Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • “Auf diesem Mini-Wochenmarkt bekommt man natürlich nicht nur klassisch Obst und Gemüse sondern auch Fleisch, Aufschnitt, Fisch, Käse, Saucen, Pasta, Blumen, etc. geboten.” in 3 Beiträgen

  • “Ein tolles Angebot zu vernünftigen Preisen.” in 2 Beiträgen

  • “Ein bisschen umsehen, einkaufen z.B. bei Franz&Co ein leckeres Franzbrötchen (selbstgebacken!!)” in 2 Beiträgen

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    9.8.2012

    Schlemmen, schnacken und Schnäppchen schießen. Der Wochenmarkt in der Grundstraße ist für mich der beste Start ins Wochenende. In familiärer und entspannter Atmosphäre kann man hier ausgiebig frühstücken und einkaufen. Frisch gepresster O-Saft, Olivenciabatta & Dip, oder Sahnetorte. Hier gibt es alles was das Herz begehrt. Jesse ist natürlich auch am Start. Hamburgs bekanntester Coffeeshop Betreiber kredenzt wahnsinnig leckeren Macchiato an seiner mobilen Kaffeebar und für die kleinen Gäste gibt es einen Becher Milchschaum mit Kakaopulver gratis dazu. Super!  

    Nach dem Frühstück wird gebummelt. Es gibt frische Pfifferlinge, Kirschen aus dem alten Land und "wunderschöne Salatköpfe". Der Gemüsebauer gerät ins Schwärmen: "Das ist mal ein Salat, guck Dir die Farbe an, herrlich! N besseren kriegste in ganz Hamburg nicht." Wo er Recht hat, hat er Recht ;) Der Salat wandert in meine Tüte (und schmeckt tatsächlich um Längen besser als die Kollegen aus dem Supermarkt). Kurz bevor der Markt schließt, mache ich dann noch einen Schnapper am Blumenstand: 15 Lilien für 4€.

    Besser gehts nicht - unbedingt hin da!

  • 4.0 Sterne
    17.5.2014
    3 Check-Ins

    "Support your local dealer" ist mein neues Motto. Eigentlich schon viel länger, allerdings ist es nicht immer so einfach in die Tat umzusetzen - denn als WE-Spätaufsteher und -frühstücker ist es immer wieder eine große Herausforderung für mich diesen süßen, kleinen Wochenmarkt bis 13 Uhr aufzusuchen. Wenn ich es dann mal schaffe, gehe ich stolz wie Bolle heim mit div. frischen Obst- und Gemüsesachen. So wie heute mit saisonalen Highlights wie frischer Spargel und Erdbeeren. Es ist einfach ein tolles Gefühl regionale Lebensmittel direkt vom Bauern zu beziehen und persönlich von ihnen beraten zu werden. Auf diesem Mini-Wochenmarkt bekommt man natürlich nicht nur klassisch Obst und Gemüse sondern auch Fleisch, Aufschnitt, Fisch, Käse, Saucen, Pasta, Blumen, etc. geboten.

    Fazit: Spielt zwar nicht in der Liga des beliebten und schönen Isemarkts, aber kann angebotstechnisch durchaus mithalten. Aber noch viel wichtiger: hier schmecken die Naturprodukte nicht nur besonders gut sondern sind auch noch preisgünstig!

  • 4.0 Sterne
    16.12.2013

    Am Samstag vor allem in den Sommermonaten ist der Wochenmarkt voller Menschen. Dort gibt es Alles, was man auf einem Wochenmarkt erwartet. Das Publikum ist bunt gemischt. Es kommt eine tolle Stimmung auf. Bei einer Kaffeepause bei Jessie spürt man das Jamaica-Feeling bei Reggeamusik. (leider nur im Sommer) Desto trauriger finde ich es, dass der Wochenmarkt am Mittwoch leider sehr klein ausfällt. Mittlerweile wurde er auf nachmittags/abends verlegt bis 18:30 Uhr damit auch Berufstätige einkaufen können. Ich habe allerdings das Gefühl, dass sich die neue Öffnungszeit noch nicht in Eimsbüttel herum gesprochen hat. So kommt man sich sehr alleine und verloren vor beim Spaziergang über den Mittwochswochenmarkt. Wirklich sehr schade! Kein Vergleich mit Samstag. Ich hoffe die warme Jahreszeit lockt mehr Wochenmarktgänger an. Liebe Leute schaut auch mittwochs mal vorbei!!! (ca. 15-18:30 Uhr)

  • 3.0 Sterne
    12.1.2009

    Der Wochenmarkt auf seinem alten, neuen (Park)Platz ist irgendwie so gar nicht mein Fall !!

    Im Schatten der Apostelkirche hatte die Veranstaltung einfach mehr Flair und es war wirklich richtig schön.

    Der Markt an der Grundstraße bekommt trotzdem 3 Punkte - den bei Franz & Co. gibt es einfach die besten Franzbrötchen die ich jemals gegessen habe !!!

  • 5.0 Sterne
    12.5.2008
    Erster Beitrag

    Der Markt an der GRUNDSTRASSE musste einst weichen,
    man wollte dort Platz, um zu bauen, erreichen.
    Verlegung auf Zeit, so hieß damals der Satz,
    geeignet schien da der APOSTELKIRCHPLATZ.

    Natürlich blieb Skepsis, wie würde es laufen,
    und würden die Kunden genau so gut kaufen.
    Nun denn, heute kennt man ein gutes Ergebnis:
    Der Markt ist inzwischen ein shopping-Erlebnis.

    Die Händler zufrieden und glücklich die Kunden,
    der Markt hat hier optimal Heimat gefunden.
    Nun plant die Behörde, ihn rückzuverlegen,
    doch Händler und Kunden sind vielfach dagegen.

    Wofür ich plädiere, ist auf alle Fälle
    den Markt zu belassen an jetziger Stelle.
    Der Grundstraßen-Markt ist beliebt und bekannt dort:
    Lasst bitte ihn endgültig an diesem Standort!

    • Qype User Eimsbu…
    • Hamburg, Deutschland
    • 1 Freund
    • 9 Beiträge
    4.0 Sterne
    9.2.2009

    Der Übergangsplatz an der Apostelkirche war zwar tatsächlich idyllischer aber letztendlich sind die Marktstände das wichtigste und die haben sich durch den Umzug nicht verändert.

    Man bekommt immer noch eine großartige Kartoffelauswahl (Blauer Schwede, La Ratte, Bamberger Hörnle,...), den nettesten Käsemann weit und breit (Ungefähr in der Mitte des Platzes. Die zehn Minuten Wartezeit in der Schlange macht er durch unzählige Probierhäppchen wieder gut) und alles, was am Tag vorher noch unschuldig auf einem Vierländer Feld/Gemüsebeet/Gewächshaus vor sich hinvegetiert hat. Für Fleisch und Gebäck gibt es zwar tatsächlich bessere Alternativen aber sonst wird bei mir der Rest des Kühlschranks und Küchenregal am Samstag Vormittag hier aufgefüllt.

    • Qype User zuj…
    • Hamburg, Deutschland
    • 49 Freunde
    • 66 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.11.2007

    Es gibt genug gute Gründe rohe Nahrungsmittel besser auf dem Markt als im Supermarkt einzuholen.
    Der Finkenwerder Herbstprinz aus dem Alten ist auch mehr mein Typ als die Pink Lady aus China. Romantisch!
    Also ist der Wochenmarkt Grundstraße der Wochenmarkt meiner Wahl und Nähe und ich bin sehr zufrieden mit Auswahl, Aufmachung und Angebot. Attribut empfehlenswert.
    Seit dem Endsommer findet er nun auf dem Gelände der Grundstraße statt, passt viel besser hierher, matschig, organisch, ungeordet, verwinkelt, nah, eng, Käse, Milch, Brot, frische Nudeln, Blumen, Eier, Socken, Espresso.
    Fischstand: Was hier Samstag morgens angeboten wird, ist meist erst gegen Mitternacht am Hafen angekommen.
    Obst: Äpfel Äpfel Äpfel: Zum Backen, Kochen, Rohverzehr, mit viel bis wenig Säure, nach Größe sortiert.
    .
    Alles egal!!! Man muss hier nicht nachdenken. Obst und Gemüse ist automatisch der Saison entsprechend, entspricht dem was jetzt am leckersten und gesündesten ist.
    Wusstet ihr, dass es in Hamburg 60 Wochenmärkte (+40 Privatmärkte) gibt? Mehr als in jeder anderen europäischen Stadt. Und dass Hamburg als erste norddeutsche Stadt seit 962 das Marktrecht zugebilligt wurde?
    Ich genieße es richtig, finde diese Art der Versorgung mit rohen Lebensmitteln logisch, praktisch, nahe liegend und schön. Unter freiem Himmel, im besten Fall vom Erzeuger, mit einem freundlichen Hallo, werde bedient, um mich herum bekannte Gesichter mit Bastkörbchen statt Plastiktüten.
    I love it.

    NACHTRAG:

    Auf dem Mittwochsmarkt fehlen leider viel zu viele Stände, so dass insgesamt ein mit dem Samstag verglichen trister und leerer Eindruck entsteht. Zum Eierpappen refill reicht es trotzdem und dann bekommt man noch die neusten Nachrichten mit. So heute, dass ein CDU-Heini (Zitat, Marktdame) da war, nach dessen Mitteilung der Markt definitiv im Mai 2008 wieder auf das ursprüngliche Gelände zwischen Methfesselstraße und Grundstraße zurückziehen wird. Das finden dann alle unisono schade.

  • 5.0 Sterne
    25.12.2010

    Der Wochenmarkt an der Grundstraße ist seit meiner Kindheit ( also seit rund einem knappen halbem Jahrhundert), der Anlaufpunkt meiner Familie um frische Lebensmittel zu kaufen. (Siehe Foto unten) Wenn ich wirklich mal Samstags verhindert bin und mein Obst und Gemüse, meine Kartoffeln und Eier, meine Blumen und Salate und vor allem den Käse woanders kaufen muß, werde ich jedesmal vor große Probleme gestellt.
    Was soll ich, um alles in der Welt, in einem Laden oder Supermarkt kaufen, was auch nur annähernd der Qualität von diesem Wochenmarkt entspricht? Mag sein dass man Brötchen auch woanders kaufen kann, aber die selbstgebackenen Franzbrötchen von Franz&Co?
    Woher nehme ich meine geliebten Finkenwerder Herbstprinz, oder die Glockenäpfel?
    Wo ist das Vierländer Gemüse so frisch, das man den Eindruck hat, man braucht es nur in die Erde zu stecken und es wächst wieder an?
    Wo kann ich Salat kaufen, der die nächsten 3 Tage in meinem Kühlschrank unbeschadet übersteht und Blumensträuße, die auch nach 2 Wochen noch zu schade zum wegschmeißen sind?
    Wo bekomme ich den schwarzen Danbo her? Mag sein, dass die Atmosphäre an der Apostelkirche idyllischer war, aber uns Eimsbüttlern ist das ganz egal, Hauptsache die Qualität der Marktstände stimmt.
    Klar gibt es wie überall schwarze Schafe, wer öfter kommt, weiß aber, wo es gute Ware zum vernünftigem Preis gibt. Und der Preis stimmt eher auf einem vielleicht nicht ganz so schickem Markt, als auf einem mit besonders viel Flair.
    Wer weiß schon, dass auf dem Isemarkt z.B. die Stände höhere Standgebühren zahlen müssen, da der Markt ja so schick ist und deshalb dieselben Waren dort teurer sind als auf den anderen Märkten?

    • Qype User charmi…
    • Hamburg, Deutschland
    • 25 Freunde
    • 57 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.6.2009

    Der Markt an der Grundstr. hat seinen eigenen Charme. Nicht so schick wie der Isemarkt aber dafür u.a. mit Jessy und seiner Open Air Espresso Bar einer der entspanntesten Wochenmärkte. Ein bisschen umsehen, einkaufen z.B. bei Franz&Co ein leckeres Franzbrötchen (selbstgebacken!!) kaufen, dann bei Jessy einen Espresso (La Tazza d'Oro) in der Sonne genießen und dann gemütlichdie zweite Runde einkaufen. Das gibt es sonst nirgends. Herrlich

    • Qype User dallik…
    • Hamburg, Deutschland
    • 1 Freund
    • 72 Beiträge
    3.0 Sterne
    15.8.2008

    Für kurze Zeit musste der WOchenmarkt aufgrund von Bauarbeiten auf den naheliegenden Vorplatz der Apostelkirche umziehen. Mit grossen Protest der Anbieter. Schon nach wenigen Wochen war die Ersatzfläche aber der Hit. Enger, aber mehr Flair. Jetzt wurde ebenfalls unter grossen Protest wieder auf die öde Parkplatzfläche an der Grundstrasse umgezogen. Der Markt bietet nur sehr wenig gute Stände und durch die neue alte Fläche ist ist es nun wieder etwas langweilig. Brötchen gibt es eh an der Ecke Osterstrasse in der kleinen Bäckerei besser und FLleisch dort gleich gegenüber bei Wagner. Obst und Gemüse sind dort ehernaja. Fisch und Geflügel ebenfalls. Eine gute Landschlachterei, ein Salatstand, KArtoffelstand und der Rest nurnaja. Genauso wie die Marktfläche.

    • Qype User Zweifa…
    • Hamburg, Deutschland
    • 7 Freunde
    • 65 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.10.2011

    Ich musste diesen schönen Markt gegen den Goldbekmarkt tauschen. Es verbinden mich nur positive und gute Erinnerungen mit dem Markt! Auf den Markt zu gehen ist eines der schönsten Dinge der Woche!!!

  • 5.0 Sterne
    17.12.2008

    Mein wöchentlicher Termin am Sonnabend: Seit über 15 Jahren gehe ich auf den Wochenmarkt an der Grundstraße. Ein tolles Angebot zu vernünftigen Preisen. Frische Ware mit meist sehr freundlicher Bedienung. Hier fühle ich mich immer sehr wohl. Da spielt der Platz selber weniger eine Rolle, zumindest ist der Boden hier wetterfester.

    • Qype User elkant…
    • Hamburg, Deutschland
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    4.0 Sterne
    23.9.2008

    Der Platz vor der Apostelkirche war zwar recht schön, aber auch sehr beengt. Ich hatte immer das Gefühl, gleich irgendwem auf die Füße zu treten, oder meine Einkäufe zwischen den Personen zerdrücken zu lassen. Der neue alte Platz ist zwar nicht so schön, aber dafür hat man hier Platz und eine gute Übersicht. Meiner Meinung ist der neue Standort der Bessere. Das Angebot am Waren ist auch sehr gut und von sehr guter Qualität.

Seite 1 von 1