Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten
  • “siehe Bild: Kunsthallen Café Frühstück gibt es jeden Tag ab 10:00 Uhr bis 02:00 Uhr nachts.” in 12 Beiträgen

    Empfehlenswert für: Frühstück

  • “Und auch ich gehe immer sehr gerne hin, nachdem ich mich an den Junkies am Karlsplatz vorbeigekämpft habe.” in 11 Beiträgen

  • “Im Sommer wird die Terrasse zur Wohlfühloase umgebaut und man chillt auf bequemen Sofas unter den Bäumen oder gegenüber auf der Wiese in Liegestühlen.” in 6 Beiträgen

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    28.11.2013 Aktualisierter Beitrag

    Entdeckt hatte ich das Kunsthallen Café am Karlsplatz über einen blog zum Thema: Frühstück in Wien.

    siehe Bild: Karlskirche

    Vor oder nach dem Besuch der Karlskirche ist das Kunsthallen Café am Karlsplatz einen gute Station für eine Rast.

    Das Cafe hat neben dem vom Boden bis zur Decke verglasten Innenraum mit aufschiebbaren Türen einen großen Aussenbereich mit Liegestühlen auf der Wiese und eine große Terrasse.

    siehe Bild: Kunsthallen Café

    Frühstück gibt es jeden Tag ab 10:00 Uhr bis 02:00 Uhr nachts. ;-)

    siehe Bild: Kunsthallen Café | project space EASY

    Vollkornbrot mit Rührei, 2 gebratene Tomatenscheiben, Vollkornbrot mit Cottage Cheese und Avocado, frische Früchte mit hausgemachtem Granola und Jogurt, Kombucha 8,5€

    siehe Bild: Kunsthallen Café | project space AUSTRIAN DESIGN

    Ei im Glas, Beinschinken, Salami, Schnittlauchbrot, Brie, frische Früchte mit hausgemachtem Granola und Jogurt, Butter, Vollkornbrot und Kaisersemmel 9,8€

    5.0 Sterne
    20.9.2013 Vorheriger Beitrag
    Unser bestes Preis/Leistung Frühstück während unseres Wien Besuchs hatten wir im kunsthallencafe… Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    5.3.2013
    2 Check-Ins

    Ich mag das Kunsthallencafe vor allem im Sommer irrsinnig gern - das Frühstück ist total lecker, die Getränke gut und erfrischend, es gibt kreative, leckere Limos mit Kräutern und Früchten und man kann in gemütlichen Liegesesseln entspannen.

    Für die kälteren Tage kann ich vor allem die Salbei-Rosmarin-Ingwer Tisane empfehlen - da gibts dann auch noch Honig dazu, und es ist so lecker!

    Aber, apropos kältere Tage: durch die große Fensterfront wirds leider oft ziemlich kalt, vor allem, wenn man nahe am Fenster sitzt. Also auf jeden Fall noch eine extra-Weste mitnehmen.

  • 2.0 Sterne
    3.12.2013 Aktualisierter Beitrag
    Aufgelistet in Romantische Plätze, Cafés

    Zur Zeit wegen Renovierung geschlossen.

    4.0 Sterne
    3.10.2010 Vorheriger Beitrag
    Treffpunkt der künstlerischen Avantgarde und von Architekturstudenten

    Hier treffen sich die…
    Weiterlesen
  • 3.0 Sterne
    1.2.2013
    1 Check-In

    Es wundert mich ja, dass ich noch nicht über das Kunsthallen Café geschrieben habe. War nämlich schon der Öfteren dort, für mehr als 3 Sterne hat es aber nicht gereicht. Jeder Besuch war ok, aber ge-wowed hat es mich nie.
    Vielleicht ist es auch der Grund, warum ich immer wieder reingehe, um neue Chancen zu geben, aber sie wurden nie richtig wahrgenommen.

    Letztens habe ich Weisswein (Grüner Veltliner, 1/8, 2,80€) bestellt, leider hatte der eher Rotweintemperatur. Nachdem ich den Kellner auf mich aufmerksam machen konnte und das Problem schilderte, bekam ich ein neues, gut gekühltes Glas. Aber der Barman hätte schon beim ersten Ausschank merken müssen, dass das erste Glas viel zu warm war.
    Bei einem anderen Besuch, zu etwas späteren Stunde, kam eine Familie mit 5 Kindern ( nicht älter als 10) und mindestens 10 Hunden! Gross bis klein! Ich habe nix gegen Hunde, auch nicht gegen Kinder. Aber ich empfand es störend, als mir den Rest des Abends Kinder und/oder Hunde um die Beine gekrochen sind.

    Ich finde die Location aber echt klasse, habe noch nie was gegessen, möchte es aber mal gerne probieren. Vielleicht geht die Bewertung ja dann ein bisschen höher!

    • Qype User Trashc…
    • Wien
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.9.2013

    Ich sitze, verweile, lese und lerne gerne an diesem Orte. Meistens natürlich tagsüber  da kann ich ja auch in der exzellenten Zeitschriftenauswahl schmökern.
    Stimmiges Designkonzept, sehr angenehme, zum Ort passende Beschallung und  in der Außengastronomiezeit stehen herrlich chillige Fauteuils zum Herumfläzen oder wahlweise im Gartenbereich Liegestühle zum Rasten, Dösen, Chillen  und meistens bei mir  zum Lesen und Lernen.
    Nur dann nicht, wenn ich etwas a) am Notebook machen muß und/oder b) essen möchte. Dann sitze ich im Stuhl  und meistens schmeckt mir das Essen dort. Mein Frühstücksfavorit ist das Desajuno mexicán.
    Bedienungen sind immer freundlich und einem Gespräch bei Bedarf nicht abgeneigt. Das gibt also summasummarum einen Flotten Fünfer.

  • 4.0 Sterne
    22.1.2013
    2 Check-Ins

    Ich mags das Kunsthallen Cafe. Ein klassisches "man kommt hier her um zu sehen und um gesehen zu werden". Vor allem im Frühling, wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen beginnen uns hinaus zu locken gehört das Kunsthallen Cafe zu den Plätzen, die ganz bald ihre Tische draußen haben, damit man schon direkt von der U-Bahn Station aus sehen kann, wer hier sein Essen zu sich nimmt.

    Das Essen ist sensationell. Die Mittagsmenüs bieten eine mehr als nur gute Alternative zur TU Mensa (von einem kulinarischen Standpunkt betrachtet, finanziell gesehen muss man schon ein bisschen tiefer in die Tasche greifen). Auch Kaffee und Mehlspeise lässt sich her sehr gemütlich zu sich nehmen.

    Im Winter wird es im Kunsthallen Cafe zur Mittagszeit sehr kuschelig, da die kleinen Tische doch sehr nahe aneinander stehen. Also zwischenmenschliche Kontakte darf man nicht scheuen, wenn man hier her kommt. Das Personal wirkt schon mal ein bisschen überfordert und man muss mit unter schon ein Weilchen warten, bis man seine Rechnung serviert bekommt. Also eilig sollte man es nicht haben!

  • 3.0 Sterne
    10.9.2012
    2 Check-Ins

    Wie viele Sterne gebe ich bloß dem Kunsthallen-Cafe?? Wir zwei führen schon seit Jahren eine gut gepflegte Hassliebe und ich hätte dort von 0 bis 5 schon alles vergeben. Ich bin logistisch bedingt ziemlich oft im Kunsthallen-Cafe und kenne es mittlerweile zu jeder Tages- und Jahreszeit.

    An sich ein klassisches Wiener Hip-Lokal a la Naschmarkt mit Getränken wie Hugo und Speisen wie Quinoa-Salat mit Papaya und Kellnern direkt eingeflogen von ihrem Thailand-Backpacker-Urlaub.

    Im Sommer ists wirklich herrlich - vor allem in den Liegen - zum draußen sitzen und die nächste Vorlesung zufällig versäumen. Sie bieten viele Sonnen- und auch Schattenplätze, die trotz Karlsplatz überraschend ruhig sind. Chill-Faktor: 1+

    Aber ein paar Dinge gibts doch:

    Kellner: eine noch nie gesehene Kellner-Fluktuation. Obwohl ich dort wirklich oft bin habe ich noch nie 2x denselben Kellner gesehen. Was sie alles verbindet: erstens hat jeder den ich-bin-so-alternativ-aber-trotzdem-hip-chic und zweitens sind es wohl die langsamsten Kellner von ganz Wien. Ich weiß nicht, warum es noch nie möglich war, in einer halben Stunde ein Getränk zu bestellen, zu trinken und zu bezahlen. Ich verstehe das nicht und habe mich da echt schon oft geärgert weil in allen anderen Motto-Lokalen funktioniert die Kellnerschaft wirklich gut, nur hier nicht.

    Atmosphäre: Passend zu den Kellnern das Publikum. Wer's mag.

    Sitzgelegenheiten: die "Couchen" drin schauen lässig aus, sind in der Umsetzung aber eher ungelungen. Mit mehr als 3 Personen sitzt man aufgefädelt wie auf einer Wäscheleine und muss sich gegenseitig anschreien. Die anderen Tische drin finde ich zu eng gestellt.

    Das Essen schwankt ebenso wie meine Meinung zwischen "mah, is das super" und "oh Gott, das kann man echt nicht essen". Hatte da schon alle Erfahrungen.

    Und warum gehe ich da überhaupt immer wieder hin? Ich habe keine Ahnung meine Freunde, anscheinend ists wohl doch nicht so schlimm wie ich mir das immer denke ;-)

  • 4.0 Sterne
    15.11.2011
    1 Check-In

    Neulich fühlte ich mich so, äh,  Bobo und dachte, ein Besuch im Kunstahllen Café wäre genau recht. Nachdem ich hier auf Yelp schon den einen oder anderen Review gelesen hatte, wollte ich auch mal das Frühstück ausprobieren. Vorweg: Ich wurde nicht enttäuscht!

    Das Café ist recht groß und trotzdem fühlte ich mir hier keineswegs verloren. Die lange Glasfront gibt einem selbst jetzt im Herbst noch das Gefühl des "Sehen und Gesehen werdens", obwohl draußen gar niemand herumlief und die, die rumliefen, sich wohl nicht so sehr für die drinnen interessieren. Aber ein bissl Bobo Feeling gibts hier trotzdem.

    Die Frühstückskarte bietet alles, was das Herz begehrt, spacig könnte man sagen. Mir war nach Klassiker zumute und so wurde es das Wiener Frühstück. Die Portion war riesig und hätte ernsthaft auch für zwei gereicht. Meine Begleiterin hatte den Frühstücks Burrito (wie kann man so etwas nur schon morgens herunter bekommen) der nicht minder voluminös aussah.

    Die Mitarbeiter waren sehr nett und haben meiner englischsprachigen Begleitung immer alles ins Englische übersetzt.

    Ein Bobo Café, aber eins in das man gerne geht. Der Karlsplatz und die finsteren Gestalten drumherum erden es aber auf eine ganz spezielle Art und Weise.

  • 4.0 Sterne
    24.3.2011
    1 Check-In

    Auf die Idee, mitten am Karlsplatz, der ja vorsichtig formuliert nicht zu den allerattraktivsten Gegenden Wiens gehört ein Szenecafe zu eröffnen dem gebührt schon mal Respekt vor der offensichtlichen Todesverachtung. Durch die schöne Umrahmung von stark befahrenen Hauptstraßen kann man sich im Kunsthalle Cafe auch des Straßenlärms und einer gesunden Ladung Feinstaubs auf jeden Fall sicher sein.

    Trotzdem funktionierts und ganz ehrlich: ich hab keine Ahnung wieso. Ja, das Cafe ist sehr nett designed, die Kellner sind fesch und die TU ist gleich gegenüber. Nette Performances werden auch immer wieder an Ort und Stelle durchgeführt und auch einige VIPs lassen es sich nicht nehmen, ihre Partys hier zu feiern. Und auch ich gehe immer sehr gerne hin, nachdem ich mich an den Junkies am Karlsplatz vorbeigekämpft habe.

    Gratulation an den Betreiber, der sich da drüber getraut hat, wegen der schlimmen Lage würde ich eigentlich nur drei Sterne geben, aber aufgrund der Aufmachung des Cafes und dem Mut des Betreibers gibts noch nen vierten hinterher.

  • 4.0 Sterne
    8.8.2012

    Wer nicht immer nur am Naschmarkt sitzen will, ist im Kunsthallen Café gut aufgehoben. Zentral gelegen und gut erreichbar (vis a vis der TU) ist es nicht nur ein Treffpunkt für die dort ansässigen StudentInnen, sondern gleichermaßen für Alt und Jung geeignet.

    Die Preise sind in Ordnung, im Sommer gibt es Sitzplätze im Freien und trotz der Lage im Herzen Wiens gelingt es hier, Stress, Straßenlärm & Co. eine zeitlang zu vergessen. Die KellnerInnen sind aufmerksam, die Musik ist "loungig", die Toiletten sauber und das Flair sehr angenehm und stimmungsvoll. Meist sehr gut besucht, obwohl es neuerdings ein Nichtraucherlokal ist.

    Im Sommer aber genau richtig, um den Arbeitstag in einer der Liegematten ausklingen zu lassen, fernab vom (Strandbar-)Getümmel am Donaukanal.

  • 4.0 Sterne
    6.10.2012

    Ja, i mog des Platzl... :D

    Ich glaub ich war noch nie absichtlich hier.. dafür bin ich schon oft am Vorbeischlendern klebengeblieben!
    Die Terasse ist superchillig.. vor allem am Abend wenns dunkel wird... dann ist es so schön romantisch beleuchtet...

    ja, das ganze aber ist ein bisschen Bobo.. aber es gibt geiles Essen, halbwegs gute Cocktails.. und perfekt wenn man nach dem Naschmarkttrubel ein bisschen chillen möchte.

    Der Mojito.. ich liebe Mojito... deshalb kann ich nur für ihn sprechen, ist ok.. nur ein bisschen zu süß manchmal.. und vor allem ohne Crashed ice... sondern mit Eiswürfel... das ist faaalsch.. aber bitte.

    Relativ teuer ist es natürlich auch, weshalb ich hoffe, das ich nicht so häufig hier lande. ;)

  • 4.0 Sterne
    10.7.2012
    1 Check-In

    Das Café liegt direkt am Karsplatz und daher sehr zentral. Es bietet einen sehr grossen Aussenbereich in Form einer Terrasse. Die Musik kommt aus Boxen unter der Terrasse, was ich speziell fand. So wirkt die Musik nie aufdringlich aus einer Richtung und man hört sie dennoch. Super idee!

    Hier trinkt man, wie der Name schon vermuten lässt, vornehmlich Kaffe und Tee, aber auch Frühstück gibts hier gutes. Ganz lustig fand ich das Ei im Glas :)

  • 4.0 Sterne
    1.9.2010

    Ich war erst einmal im Kunshalle Café, da es mich normalerweise eher weniger in diese Gegend verschlägt. Ich war vor allem aus einem Grund dort, nämlich aufgrund des Ausstellungsraums, der zum Café gehört.

    Das Café selber ist sehr nett. Im Sommer kann man draußen sitzen, allerdings ist es anscheinend sehr beliebt, denn wir bekamen keinen Platz mehr im Freien. Doch auch innen ist es gemütlich. Das Personal war sehr freundlich und schnell und der Kaffee gut.

    Wir sind dann eben noch in diesen Ausstellungsraum gegangen, um uns die Marylin Manson Ausstellung anzusehen. Der Raum selber ist nichts Besonderes. Aber die Ausstellung war sehr interessant und ich finde, es ist eine sehr gute Idee, ein gemütliches Café mit etwas Kultur zu verbinden.

  • 5.0 Sterne
    13.9.2010

    Die großen schwarzen Käfermalereien an Wand und Decke mögen zwar auf den ersten Blick etwas befremdend wirken, doch das Kunsthallencafe ist ein Ort, wo sich gerne viele schöne Menschen tummeln. Sei es zum Frühstück (Ich empfehle das Designer-Frühstück) oder zu anderen Mahlzeiten.

    Die gutaussehenden Kellner passen perfekt hinter die sehr cool beleuchtete Bar und machen, obwohl offensichtlich nicht immer mit Hotelschulabschlüssen, ihren Job ganz gut. Die kleinen quadratischen Tische sind flexibelst einsetzbar, so kann es vorkommen, dass richtig große Gruppen beisammen sitzen oder aber auch viele viele einzelne kleine Tische den nicht allzu großen Raum total verstellen und wenig Platz für freie Bewegung lassen.

    Im Sommer wird die Terrasse zur Wohlfühloase umgebaut und man chillt auf bequemen Sofas unter den Bäumen oder gegenüber auf der Wiese in Liegestühlen. Weniger bequem sind die hohen Bartische mit den Barhockern, aber das ist Geschmackssache.

  • 3.0 Sterne
    6.9.2010

    Der Ort für Kunstbeflissene! Die Kunsthalle Wien, ein Konglomerat aus Galerie und Restaurant am Karlsplatz, offeriert zudem einen verglasten Seminarraum. Viele und abwechslungsreiche Ausstellungen fanden statt, die "Landschaft" am Karlsplatz veränderte sich durch die Jahre, zum Ärgernis Konservativer, immer wieder. Mein rezenter Besuch im Cafe war ein Treffen anlässlich eines Meetings im Seminarraum, davor genossen wir köstliche Getränke auffallen dekorativen Ausmaßes: Kräuter und Früchte schmückten antialkoholische Drinks und kalte Tees, meine Freundin und ich wählten Prosecco mit Limettensaft. Ein bisserl merkwürdig schmeckte es, der Sekt schien zu süß, oder war's doch etwaiger Limettensirup?

    Zum Meeting erschienen sechs Personen, ein Problemchen im Cafe Kunsthalle. Zwischen den Tischen und Sesseln ist kein Zentimeter Platz, es gibt praktischer Weise zwei Wege für KellnerInnen. Wir versuchten uns in die, zugegebener Maßen bequemen Sitzgelegenheiten, "einzufädeln". Selbst die schlankste von uns hatte Schwierigkeiten bei gedecktem Tisch Platz zu nehmen ... es gelang ihr schliesslich, der Nachbartisch leerte sich. Open Air war's zu kühl, die Couches draußen sahen gemütlicher aus.

  • 5.0 Sterne
    9.10.2010

    Mhmmm.. der beste Cranberry -Jasminsaft, den ich je getrunken habe. Okay, auch der einzige seiner Sorte. Für diesen unschlagbaren Preis kriegt man so viele Limetten und MInzestücke drinnen, die so frisch sind wie sie schmecken, das bekommt man sehr selten!

    Ich und eine Freundin gingen diesen Sommer mal spontan hin um uns selbst ein Bild von dieser Location machen zu können und wir waren begeistert. Abgesehen von den Tollen Sitzmöglichkeiten (Couches, Hocker, Liegestühle, normale Sessel) war auch die Atmosphäre atemberaubend. Hier kann man Sommerabende erst so richtig genießen.

    Wir taten es immer wieder! Leider ist hier immer viel reserviert für den Abend, und das sollte man selbst auch lieber machen wenn man in einer größeren Runde unterwegs ist. Zu zweit haben wir aber bis jetzt immer einen Platz bekommen.

    • Qype User andrea…
    • Wien
    • 40 Freunde
    • 33 Beiträge
    2.0 Sterne
    3.9.2007

    Wenn man mit einseitig-selektivem Auge hinsieht, dann fügt sich hier alles zu einem stimmigen Ganzen zusammen. Ob man das will oder nicht ist natürlich eine subjektive Frage, und einmal mehr geht es hier um mein ganz persönliches "Nein, danke, genug" - doch mit dem allein es natürlich keineswegs getan ist ;)

    "Das Kunsthalle-Café am Karlsplatz ist einer der Szene-Treffs in Wien. Und der große Garten das Sonnendeck der Stadt. Zudem gibt's jeden Abend DJ's.", so lautet die Selbstbeschreibung auf der Web Site und richtiger könnte man damit nicht liegen, verbinde ich doch mit dem Café alles, was ein selbsternanntes Szene-Lokal offenbar ausmacht: deutlich mehr Schein als Sein.

    Die Ingridenzien eines solchen Etablissements sind wie immer offenbar billiges und damit schlechtes Personal der Marke desinteressierte/r AushilfsstudentEuse und gewöhnliche Zutaten in exotisch scheinenden Angeboten, für das ein Burgois-Bohémien-esques Publikum bereit ist, einen Premium-Preis zu bezahlen. Der Anstrich des Kulturellen, der dabei nicht fehlen darf, ist in diesem Fall der im selben Baucontainer untergebrachte und weniger gut besuchte, dafür aber um so mehr subventionierte "project space". Umrühren, schütteln, fertig: Szenelokal.

    Nun war ich über die Jahre in diesem "Szenelokal" aus mehreren Gründen immer wieder Gast, wenn auch mit ein wenig Unbehagen; heute aber schickte mir das Universum eine Spezialistin für Gastfreundlichkeit und ihr habe ich es zu verdanken, dass ich nun diesen hellen Moment habe, in dem sich alles zusammenfügt und ich das Unbehagen auch formulieren kann.

    Denn noch bevor ich einen Satz mit meinem im Garten verabredeten Kollegen sprechen oder gar etwas bestellen konnte wurde ich von der im Herzen dann offenbar doch nicht ganz so lässigen Sittenwächterin auch schon aufmerksam gemacht: die noch restlichen drei Bisse meines auf dem Hinweg eilig ergatterten Brötchens.... nein, das geht nicht, das kann ich hier nicht essen. Hinter einem rockigen Lippenpiercing kann sich dann doch ein recht bürgerliches Herz verstecken :)

    Womit mich in der Sekunde die Epiphanie ereilte, was mich hier seit Jahren störte: dass hier Schein und Inhalt nicht zusammenpassen, es aber genau deswegen ein stimmiges Bild ergibt.

    Dass diese Lokalität ein Ableger der ehrwürdigen und erstklassigen "Motto" und "Restaurant Halle" ist, ist dabei um so irritierender.

    Meine Ausweichempfehlungen daher: für den schnellen Kaffe zum davorliegenden Backshop - der verspricht nicht zu viel, das aber hält. Für's Essen gleich in's Echte, ist ja nur ein paar Schritte weiter...

    • Qype User meta-p…
    • Wien
    • 24 Freunde
    • 84 Beiträge
    4.0 Sterne
    18.12.2010

    Ich hab dieses Lokal bis vor kurzem wenn geht vermieden, weil innen sehr verqualmt. Obwohl ich das Essen und das Lokal sonst mochte. Letztens seh ich einen Qualmer vor der Tür stehen, geh hin, gucke und siehe da: das Lokal ist plötzlich rauchfrei! Beschluss da wieder mal hinzugehen stand fest.

    Die Gelegenheit kam früher als erwartet. Gestern, Christkindlmarkt am Karlsplatz, 4 Leute passen nicht mehr ins Resslpark (da wollt ich eh nicht hin, weil die zwei Nichtrauchertische neben dem Klo sind. Der schöne Wintergarten ist für die Raucher reserviert, der Qualm zieht zum NR-Bereich.) Also was tun in der Not: rüber in die Kunsthalle. Einer von uns vier war Raucher, den hab ich aber... äh ... nicht informiert. Gemein, ich weiß.

    Das Lokal war gähnend leer wie alle Nichtraucherlokale, nach nur 10 Minuten an der Bar kriegten wir einen Tisch. Bedienung: ja ich hab dort schon mal erlebt, dass man lang nicht bedient wird, war gestern nicht so. Obwohl das Lokal brechend voll war (jeder Tisch wurde sofort mit an der Bar Wartenden besetzt), kriegten wir schnell unsere Getränke und das Essen auch in einer akzeptablen Zeit. Leider war's gestern nicht so gut wie sonst, war zu lang im Rohr und oben angekrustet. Bisher war ich sonst aber immer sehr zufrieden (mit dem Essen). Fazit: bin so froh, dass man endlich auch in der Karlsplatz-Umgebung in ein Lokal gehen kann (das andere ist das Wein&Co). Letztes Jahr um diese Zeit hab ich da üble Erfahrungen gemacht, da gab's NICHTS in der Gegend. Hoffe es geht weiter so.

    • Qype User Hannes…
    • Wien
    • 58 Freunde
    • 129 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.9.2008

    Jaja, da spricht der Andreas wahre Worte. Es mag aber daran liegen, dass ich mir in Wien schon fast nie mehr etwas Erwarte, wie herzliche, ehrliche Gastfreundlichkeit, Kundenorientierung, etc. Schon gar nicht bei Szene Plätzen wie dem Kunsthallen Cafe.

    Nichts desto trotz hat die Location eine der schönsten Sonnenplätze in Wien. Den Verkehrslärm blendet man selbst als Landei mit der Zeit aus bzw. wird er von der Musik überschallt.

    Was voll und ganz für das Kunsthallen Cafe spricht ist die zentrale Lage, die vielfältigen Sitzgelegenheiten (im Sommer) - normale Tische, hohe Tische mit Hocker, Lounge-ähnliche Sitzecken und sogar Liegestühle in der grünen Wiese. Auch lässig: Die großen Holztische für 8 Personen.

    Dazu kommt, dass es dort für mich eine der besten Frühstückskarten in Wien gibt. Zwar immer erst ab 10 Uhr, aber die Frühstücks-Variationen sind nett gemacht. Man versucht etwas hipper zu sein, auch wenn man dafür nicht die Portionen wie bei Muttern bekommt.

    Auch die Mittagsangebot sind sehr in Ordnung, wie die restliche Karte auch.

    Natürlich, wenn an einem sonnigen Tag nahezu 200 (300?) Leute den gleichen Gedanken hatten, dann kann der Service schon mal ein paar Minuten dauern und durch das Szene-Lage-Monopol in der Gegend ist man nicht auf Stammkunden angewiesen. Dennoch sind die jungen Leute meist freundlich.

    Großes Plus: Es ist immer was los. Das ist mir auch was wert und so gebe ich 4 Sterne.

    PS: Es empfiehlt sich zu reservieren! Besonders zu Mittag.

    • Qype User piaggi…
    • Salzburg
    • 3 Freunde
    • 50 Beiträge
    4.0 Sterne
    24.2.2009

    Traumhafter Schokoladenkuchen, draussen herrlich gemütlich.

    daran denke ich wenn ich an die Kunsthalle am Karlsplatz denke

    • Qype User Heid…
    • Wien
    • 26 Freunde
    • 61 Beiträge
    4.0 Sterne
    5.12.2008

    Im Sommer sehr schön draußen zu sitzen. Im Winter aber absolut nicht empfehlenswert, da es total verraucht ist.
    Bedienung ist solala. Grundsätzlich aber wirklich empfehlenswert.

  • 3.0 Sterne
    2.11.2012
    6 Check-Ins

    Das Kunsthallen Cafè - trendig, loungig, "coole" technoide Musik. Will mir hier sonst noch was dazu einfallen? *leichtesgähnen* Nein, drei Punkte fertig.

    • Qype User polars…
    • Neunkirchen, Niederösterreich
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    3.0 Sterne
    11.4.2013

    super Lage , der Rest geht so! Manchmal zuviel los :(

  • 4.0 Sterne
    27.8.2010

    Kunsthalle
    Gleich am bei der TU befindet sich die Kunsthalle. Sobald der Sommer anfängt ist die Kunsthalle einer meiner Lieblingsplätze. Das Ambiente ist angenehm die Sitzgelegenheiten gemütlich und das Publikum sind vorwiegend Studenten.
    Jede Woche gibt es ein neues Menü und für den Snack zwischendurch gibt es auch Kleinigkeiten wie Toast. Meine Lieblingsgetränke sind der Frischgepresste Zitronensaft mit Ingwer oder der Cranberry -Jasminsaft die perfekte Erfrischung für heiße Sommertage.
    Wer nicht direkt in der Kunsthalle sitzen will kann auch auf den angenehmen Strandsesseln auf der Wiese gegenüber sitzen. Selbst an heißen Tagen weht dort der Wind leicht und man will gar nicht mehr weg.
    Die Bedienung ist flott und freundlich und ein kleiner Tipp ist der Erdbeer Bananenshake der in der Früh frisch gemacht wird und daher auch schnell weg ist.
    Für alle die auf eine lockere Atmosphäre stehen und gerne chillen ist die Kunsthalle sehr zu empfehlen.

  • 3.0 Sterne
    1.9.2010

    Lage und Gestaltung top, Service und Freundlichkeit flop. So oder so ähnlich lässt sich mein Eindruck vom Kunsthallencafé am Karlsplatz ganz gut zusammenfassen. Ich war an einem wirklich schönen Sonnentag da und die Sonne bei einem leckeren kühlen Getränk genießen kann man hier wirklich gut. Die verschiedenen modernen Sitzmöglichkeiten waren daher auch fast voll. Nachdem der Platz dann ergattert war dauerte es eine gefühlte Ewigkeit bis wir dann mal bedient wurden und noch einmal so lang bis unsere Getränke dann vor uns standen. Etwas verplant und überfordert hat das alles gewirkt. Aber jeder der selbst einmal in der Gastronomie tätig war, weiß dass das schon mal vorkommen kann und da ich erst einmal da war kann ich's ihnen nicht wirklich übel nehmen. So oder so, die schöne Gestaltung der Räumlichkeiten und der Außenbereichs machen das eh wieder wett.

  • 4.0 Sterne
    1.9.2010

    Das Kunsthallencafè ist immer wieder ein verlässlicher Treffpunkt unter Freunden und - in bester Bedeutung - nie für eine Überraschung gut. Die Qualität des Angebots ist stets gleichbleibend, was große Anstrengungen bedeutet, weil: wer gut bleiben will muss immer besser werden. Schön die Idee, die Rasenfläche mit Liegestühlen auszustatten und so ein wenig mehr Bewegungsfreiheit zuzulassen, auf der Terrasse allerdings stellt sich das Sommergefühl fast von selbst ein: sanft umwindet und in praller Sonne genießt man vergnügte Stunden an Deck dieses lauten und selbstbewussten Ausflugsdampfers. Drinnen sitzt man nur zur Not, ein wenig anstrengend ist es schon, sich über die Musikbeschallung hinweg zu unterhalten. Alles in allem ein Fixpunkt am Karlsplatz mitten in der Kunst und Szene und längst schon nicht mehr wegzudenken.

  • 3.0 Sterne
    3.9.2010

    Von der Station am Karlsplatz in Richtung Wiedner Hauptstraße liegt die Kunsthalle auf der rechten Seite, wohl einer der schönsten Sonnenplätze Wien. Zwar sind rundherum Straßen, sprich auch Verkehrslärm, doch der wird von wummernder Musik beschallt!

    Schon am Morgen geöffnet ist es meist am Wochenende schon ziemlich voll, da es dort leckeres Frühstück gibt. Die Frühstücks-Variationen sind nett gemacht. Man versucht etwas hipper zu sein, auch wenn man dafür nicht die Portionen wie bei Muttern bekommt. Besonders sind vor allem die Liegestühle in der Wiese, die nach einem langen Tag zum Ausruhen unter den Bäumen einladen.

    Was man aber unbedingt bedenken sollte, ist zu reservieren, denn mir gings schon so, dass ich mich Mittag dort mit Freunden treffen wollte und wir uns dann für ein anderes Lokal entscheiden mussten, weil es einfach vollkommen überfüllt war! Also bevor man sich einfach dort trifft, lieber sicher gehen und vorher reservieren. Außerdem unbedingt bestellen: den Burger oder einen leckeren Salat! Das einzige was mich dort nervt ist die Musik - langweilt meiner Meinung nach und fetzt nicht...

  • 5.0 Sterne
    16.10.2010

    Das Kunsthallen Café ist mir ehrlich gesagt über lange Zeit gar kein Begriff gewesen, weil ich immer nur an die eigentliche Kunsthalle dachte, wo immer wechselnde Ausstellungen sind. Doch als ich mich mit einer Freundin doch mal zum Frühstück hier her verabredete war ich mehr als positiv überrascht über das tolle und leckere Angebot, was es hier gibt. Besonders die riesigen Frühstückteller haben mich überzeugt. Die Preise sind sehr fair, für das was man alles bekommt und kuscheligen Sitzgelegenheiten verleiten dazu lange zu bleiben und auch noch das Mittagsessen auszuprobieren.

    • Qype User guente…
    • Wien
    • 8 Freunde
    • 88 Beiträge
    4.0 Sterne
    25.11.2008

    Ich kann mich auch nur sehr lobend über das Kunsthalle-Café äußern. Was mir auch sehr gut gefällt ist der gratis WLAN Zugang, der besonders im Sommer sehr fein ist. In der Nicht-Schanigartenzeit ist leider relativ wenig Platz drinnen bzw. immer sehr gut besucht - je nachdem wie man es sieht. Außerdem gibt es keinen Nichtraucherbereich - das finde ich auch schade, deshalb 1 Stern abzug. Sonst wirklich ein tolles Lokal mit superfreundlicher Bedienung!

    • Qype User neela…
    • Wien
    • 18 Freunde
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.2.2009

    das ist perfekt für den wochenend-brunch. alle arten von frühstück sind wunderbar.

    wer rotwein mag und verspielt ist, sollte eine flasche vom fabelhaft von niepoort bestellen. gut temperiert!

    ich hab auch einen lieblingskellner. der ist schwul. mehr verrat ich nicht. ;)

    man sollte sich, wenn man sich unterhalten mag, einen platz aussuchen, der nicht nahe der boxen ist, sonst wird's zach. im sommer sind die couchen draußen sehr begehrt.

    parkplätze gibt's in der operngasse. und öffentlich ist's soundso perfekt mit der u-bahn

  • 3.0 Sterne
    25.10.2009
    Erster Beitrag

    Wir waren gestern zum 1. Mal zum Frühstücken dort und waren sehr zufrieden. Die Frühstücksauswahl ist gut und hält auch ein paar originellere Dinge bereit. Wir nahmen das Austria Bio Design Frühstück, das wirklich gut zubereitet war und auch von der Menge her sehr großzügig war. Minuspunkte sind das Ei im Glas, das wirklich grauslich war (war total wässrig und geschmacklos, als ob es ohne Schale gekocht worden ist) und der fehlende Nichtraucherbereich. Letzteres ist dank guter Lüftungsanlage aber nicht so schlimm.
    Die Bedienung war ok, hat sich zwar nicht vor Freundlichkeit überschlagen, aber es war auch viel los.
    Reservieren ist angebracht, da das Cafe - zumindest am Wochenende - sehr gut besucht ist und viele Tische bereits vorreserviert sind.

    Edit 2010-05-12:
    Habe leider einen Stern abziehen müssen, da ich letztens wieder dort frühstücken war und dieses Mal war ich weit weniger zufrieden. Ich habe dasselbe Frühstück bestellt wie letztes Mal, aber komplett andere Sachen bekommen. z.B. haben die Gemüsesticks + Dip komplett gefehlt, statt dem Erdbeer-Frufru gab es aufgeschnittene Früchte mit Crunchies, der normale Schnittkäse war überhaupt nicht zu finden, dafür gab es mehr Brie usw. Auch geschmacklich hat es mich dieses Mal nicht so überzeugt, besonders bemängeln möchte ich hier den flachsigen Schinken bäh. Für diesen Besuch würde ich nur 2 Sterne vergeben, zusammen mit den 4 Sternen vom 1. Mal vergebe ich im Endeffekt 3 *. So schnell werde ich mich dort aber auch nicht mehr blicken lassen ;-)

    • Qype User Genuss…
    • Wien
    • 5 Freunde
    • 121 Beiträge
    3.0 Sterne
    5.4.2010

    Im Sommer wunderbar, große Terrasse, leckeres Essen , guter Service, stimmige Musik; Kann ich absolut weiterempfehlen.

  • 4.0 Sterne
    17.2.2013

    ausnahmsweise habe ich kritsche café/restaurant/bar-besucherin dieses mal nur einen einzigen kritikpunkt zu äußern, der sogar dieses café nur temporär trifft:
    es ist schade, wenn es im winter im café kälter ist, als draussen auf der straße!

    und nun bin ich auch still und beginne mit der loberei und schleimerei:

    zuerst einmal muss ich sagen, dass ich sehr gerne und oft frühstücken gehe und dieses lokal hat in wien bis jetzt alles geschlagen! preis-leistungsverhältnis ist mehr als in ordnung und der geschmack ist wirklich super und eigen - im positiven sinne (zumindest bei dem mexikanischen frühstück kann ich das mal behaupten).

    die pancakes sind auch nicht von schlechten eltern ;) das wird vermutlich mein neues frühstückslieblingscafé!

    ok.- mir fallen noch zwei klitzekleine negative dinge auf (aber jetzt wirklich das letzte mal und sooo schlimm ist es auch wieder nicht) und zwar sind bei den frühstückspreisen KEINE getränke mit inbegriffen - also nicht vergessen mitzubestellen!! UND das lokal öffnet erst um 10uhr - also mehr was für spätfrühstückgeher (zu denen ich "leider" nicht gehöre).

    FAZIT: die werden mich noch öfters sehen, außer ich pack die warterei bis 10 nicht und fall schon um 9 in einem anderen café ein :))))

  • 4.0 Sterne
    19.12.2011

    Im Sommer lädt das Kunsthallen-Café mit seiner Terrasse zum Verweilen ein. Ein grüner Fleck umflossen vom Wiener Stadtverkehr. Bedienung ist freundlich, die Frühstücke empfehlenswert. Ein Lokal zum kurzen Ausklinken aus dem Alltag :-)

  • 4.0 Sterne
    9.5.2011

    super Essen, gute Musik. Die KellnerInnen sind teilweise etwas planlos. Und ja, das Publikum ist durchaus boboesque.

    • Qype User xsimsa…
    • Wien
    • 2 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.3.2011

    Easy Frühstück ist einfach super!

    • Qype User jungeo…
    • Orlando, Vereinigte Staaten
    • 0 Freunde
    • 12 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.9.2013

    Einfach nett hier. Super freundliche Bedienung. Interessante Speisekarte schöne Liegen im Garten. Wir waren heute das zweitemal hier

  • 5.0 Sterne
    3.5.2013

    Leckere ausgefallene Frühstücksvarianten wie Tortilla gefüllt mit Rührei und schwarzen Bohnen. Freundlicher Service und schöne Lage. Absolut empfehlenswert

  • 5.0 Sterne
    25.8.2012
    2 Check-Ins

    super frühstück und sehr netter spot in der Stadt. daumen rauf!

  • 4.0 Sterne
    6.9.2010

    Gleich neben der TU gelegen geben hier viele Studenten ihr Geld für ein Essen oder einen Cafe aus. Im Sommer is es hier sehr angenehm. Man kann im freien sitzen, sie haben Badestühle aufgestellt und die Chouches sind schön und bequem hier. Im Inneren konnte man einmal rauchen, doch das ist jetzt vorbei was das ganze im Winter für Raucher unbesuchbar macht. Im Sommer kann man sich aber auch drumherum in die Wiese setzten. Naja, sie haben auch gute Weine, will man eine Flasche zahlt man schon mal 20 - 30 Euro aber man kann sie mitnehmen und sie stecken einem so eine Serviette um den Hals der Weinflasche so das jeder sieht das das eine teure Weinflasche aus einem Lokal war. Die 1/8 und  haben auch so einen Durchschnittspreis. Im inneren sind die Couches sehr unangenehm. Man weiß nie wie man sich hinsetzten soll und muss die ganze zeit herumrutschen, ausser man hat bereits eine Flasche Wein intus, dann spürt man das gar nicht mehr und es kommt einem unter diesen Umständen ganz bequem vor. Die Tische sind aber gut zum sitzen also setzt man sich besser dort hin und isst oder trinkt etwas gutes.

Seite 1 von 2