Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    13.4.2014

    War hier am Abend essen: Sehr gute Auswahl an Speisen, gut zubereitet, freundliche Kellner. Die haben vor allem auch Dim Sum, was bei den meisten "all you can eat" Lokalen fehlt.

    Update: Ich bin jetzt schon sehr oft hier gewesen und muss meine Bewertung von 4 auf 5 Sterne erhöhen. Das Essen ist gut, das Personal ist wirklich freundlich (vor allem der Eigentümer ist sehr nett) und der Preis ist unschlagbar.

  • 3.0 Sterne
    8.3.2014
    1 Check-In

    Koi hat das "all you can eat"-Konzept mit "a la carte" vermischt: Für 15,90 kriegt man den ganzen Abend Dinge von einer umfangreichen Speisekarte, die man in einer Liste einträgt oder vom Büffet holt. Das Angebot umfasst Sushi, Maki, Sashimi, Dim Sum, Wantan, Bulgogi, allerlei Gebratenes, Gedünstetes vom Fleisch und Fisch. Neben Suppen gibt es auch noch Salat, Früchte und eine Auswahl von Nachspeisen.

    Man hat somit eine umfangreiche Auswahl, die in kleine Portionen serviert wird. Wenn die Augen größer sind als der Hunger, dann gibt es eine Strafe von zwei Euro pro Gericht, das sonst weggeworfen werden müsste.

    Das Konzept ist das eine, die Umsetzung das andere: Die meisten der Gerichte, die ich probierte waren ok, aber auch nichts besonderes - das bekommt man auch beim Durchschnittspanasiaten. Auch Dinge wie gekochte Entenzunge (kommt ohne Beilage, ein scharfer Salat wie am Bild auf der Karte wäre super gewesen), Bulgogi oder Rind mit Honigpfeffersoße bringen auch keine Explosionen am Gaumen. Der Beilagenreis war völlig verkocht und absolut geschmacksneutral. Das Service ist sehr freundlich und das. Essen kommt ziemlich schnell.

  • 5.0 Sterne
    10.12.2013
    1 Check-In

    Für knapp 10 Euro kann man hier zu Mittag All You can eat, but ala card bestellen, Abends ist es dann teurer. Es gibt auch ein kleines Buffet, wo es Nachspeisen und Salate gibt.
    Am Tisch befindet sich eine Speisekarte mit insgesamt 100 Gerichten. Darunter fallen auch Suppen, Sushi und Beilagenteller. In einer Liste kreuzt man dann die Speisen an, welche man bestellen möchte. Das kann man beliebig wiederholen. Die Teller sind meistens recht klein, dadurch kann man mehrere Speisen probieren.
    Wichtig ist,  dass man zahlen muss, wenn man nicht alles schafft, daher sollte man mit den Kreuzchen nicht übertreiben  und lieber später noch etwas nachbestellen.

    Ich finde dieses Konzept genial. Im Vergleich zum Buffet ist alles frisch und warm. Auch das Essen schmeckt gut und die große Auswahl ist echt genial.

  • 2.0 Sterne
    13.10.2013

    Früher war das Koi sehr gut und sehr zu empfehlen, leider wurde es auf All you can eat a la carte umgestellt und daran leidet auch die qualität der speisen.

    Das essen schmeckt nicht mehr so gut, ausserdem wartet man sehr lange bis man sein essen bekommt.

  • 3.0 Sterne
    4.8.2013

    Wir haben vegetarisches Sushi bestellt und extra noch nachgefragt ob bei der vegatarischen Sushi-Platte womöglichTamago (Eistich) oder irgendwas nicht-vegetarisches dabei ist, woraufhin uns versichert wurde "nein, nein - nur vegetarisch". Tatsächlich wurde uns dann Krabbe serviert. Auf unsere Bemerkung "Entschuldigung, das ist nicht vegetarisch!" beanstandet haben, worauf wir auf komplettes Unverständnis gestoßen sind "ja, ist vegetarisch, Krabbe! vegetarisch!"

    Glücklicherweise hat es unsere Begleitung mit Nussallergie immerhin geschafft das Lokal lebend zu verlassen.
    Das Essen selbst, bzw der Teil des Essens, der auch wirklich das war was wir bestellt hatten, war OK. Für Leitungswasser wurde uns 1€ verrechnet.

  • 4.0 Sterne
    27.11.2013

    Da ich gerade in Beitragschreib-Laune bin, auch hierfür eine Bewertung:

    War vor wenigen Wochen mit meiner Familie an einem Sonntagmittag im "Koi" essen.
    Nachdem man sich sich an die ungewohnte Art (man könnte jedoch auch ganz normal einzeln Speisen bestellen) gewöhnt hat, "All you can Eat a la carte", bestellen mit Kreuzerl auf einer Liste am Tisch, kann man das essen genießen!

    Es wurde eindeutig frisch zubereitet, Sushi/Maki/ verschiedene Arten Frühlingsrollen/ Huhngerichte, etc.... einfach sehr vielfältige Speisekarte - sehr schmackhaft!
    + große Auswahl, schmackhaft, helle Räumlichkeiten;
    - recht hoher Preis am Sonntag (um die 18€/Person), (jedoch unter der Woche bis 17 Uhr recht günstig, ca 8,50€/Person)

  • 4.0 Sterne
    27.8.2010

    Es ist nicht das Lokal, an das man denkt, wenn man mal schnell was Asiatisches essen gehen möchte. Also bei mir war es anfangs so. Obwohl jedes Mal, wenn ich dran vorbeiging, hat mir der gute Geruch immer voll getaugt. Es kommt nämlich auch etwas schnöselig rüber.

    Aber dann hab ich's einmal ausprobiert. Zunächst mittags, weil da gibt es die Mittagsmenüs. Es steht zwar in der Karte, dass man zum Menü eine Suppe bekommt, aber wenn man fragt, dann bringen sie einen auch die kleinen Frühlingsrollen. Im Sommer ist das doch zu empfehlen. Obwohl es ja heißt, man soll gegen die Hitze im Sommer Suppe essen, bin ich dann nicht so überzeugt von.

    Das Essen ist so gut, wie es riecht. Einmal war ich auch dann abends dort. Und das was halt zu einer meiner Lieblingsspeisen gehört, ist Fisch. Und zwar nicht der, der bis zur Unkenntlichkeit in ner Teigkruste verkommen ist, sondern es kann schon auch mal der ganze Fisch auf dem Teller liegen. Das hab' ich dann auch im Koi gekriegt. Also nur keine Angst - ein Koi war's dann eh nicht. Blöder Scherz, stimmt. Es war dann halt ne Forelle auf asiatische Art. Wenn man möchte, dann filetiert's einen der Kellner und das zick zack. Aber das hab ich nicht gebraucht. Man merkt halt, dass man in einem etwas gehoberenen Asialokal ist.

  • 5.0 Sterne
    6.1.2010
    Erster Beitrag

    Wenn man ins Koi kommt wird man gleich bei der Rezeption freundlich empfangen und zu einem Tisch begleitet.
    Das Restaurant ist modern eingerichtet, was dem Ambiente durchaus gut tut. Allerdings stehen die Tische im linken Teil des Restaurants relativ nah beisammen.

    Die Bedienung ist auch sehr freundlich und zuvorkommend und stets immer präsent.

    Die Mittagsmenüs sind recht preisgünstig gehalten, also EUR 7 - 7,90 und man bekommt für sein Geld wirklich gute Qualität geboten. Die Größe der Portionen hat mich ehrlich gesagt erstaunt, weil ich mir diese nicht so groß vorgestellt hätte. Ich meine, nicht so viel dass man nach einem Besuch aus dem Lokal raus rollen könnte aber durchaus angemessen.
    Vor dem Hauptgericht gibt es eine pikant-säuerliche Suppe, die auf den ersten Blick etwas glasig wirkt, geschmacklich aber wirklich top ist. So eine gute pikant-säuerliche Suppe habe ich bis jetzt nur selten gegessen.

    Das Hauptgericht (Mittagsmenü: gebratener Lachs) war ebenfalls sehr gut. Fünf normal große Stücke mit einem Lachs-Sushi und drei Stück Makis, dazu noch der übliche Reis und etwas Wasabipaste.

    Bei meinem nächsten Besuch werde ich mir sicher eine Sushi-platte nehmen, da hier der Fisch wirklich frisch (soweit es hier in Österreich halt geht) ist und auch große Stücke Fisch auf dem Sushi landen. Geschmacklich wirklich einwandfreies Sushi.

    Die Küche ist ebenfalls sehr sauber und die Köche gehen praktisch andauernd zwischen Küche und Kühlraum herum, damit besonders der Fisch möglichst frisch bleibt.

    Fazit: Ein wirklich gutes Restaurant in das ich sehr gerne wieder komme.

  • 5.0 Sterne
    19.8.2010
    Aufgelistet in 23 Bezirke - 23 Lokale

    Das Koi in der Nähe des Schwarzenbergplatzes ist eine der ersten Adressen für gutes, aber doch leistbares fernöstliches Essen in der Wiener Innenstadt. Das Ambiente ist schlicht und modern, keine Spur vom Kitsch, der sonst in den meisten asiatischen Lokalen zu finden ist, besonders die Rattan-Lehnstühle im vorderen Bereich sind sehr bequem und laden zum längeren Aufenthalt ein.

    Zu Beginn war ich etwas skeptisch, als ich das sehr breit gefächerte Angebot sah - neben den klassischen japanischen Speisen finden sich hier auch Gerichte, die sonst nur in den Speisekarten eines thailändischen oder chinesischen Restaurants zu finden sind. Mein erster Gedanke war hier: "Jack of all trades - master of none".

    Doch hier wurde ich eines besseren belehrt, egal was ich bei meinen vielen Besuchen hier ausprobieren durfte, bisher war ausnahmslos alles gut bis ausgezeichnet. Sehr zu empfehlen sind hier die Bento-Boxen, die sich hier, im Unterschied zu vielen anderen Asia-Lokalen, wirklich bezahlt machen. Darüber hinaus ist das Sushi wirklich phänomenal, dieses wird hier zum Teil klassisch mit weißem, zum Teil aber auch mit rotem Reis zubereitet, was dem ganzen einen ganz eigenen visuellen wie geschmacklichen Touch verleiht.

    Eines der besten asiatischen Lokale der Stadt und mein persönlicher Favorit der Wiener Innenstadt!

    • Qype User Sala2…
    • Wien
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.2.2012

    Gutes Sushi (unbedingt auch den roten Sushireis probieren!!), preislich sehr attraktive Mittagsmenüs, aber auch sonst nicht überteuert und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Die Küche ist schnell und somit auch Mittagspausen-geeignet. Empfehlenswert!

Seite 1 von 1