Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 4.0 Sterne
    11.9.2010

    Wenn man sich das Hundertwasserhaus so ansieht passt es garnicht zwischen die Altbauten und  zu Wien, dennnoch ist es aus Wien nicht wegzudenken.
    Ich besuchte das Hundertwasserhaus schon öfters mit der Schule und ging auch privat einige male hier spazieren. Als Kind war für mich das Hundertwasserhaus das perfekte Haus für Pippi Langstrumpf. Die Wände waren schief, die Treppen wellten sich auf den Wänden waren Spiegel in allen Größen und Formen und die Fließen an den Wänden strahlten in verschiedensten Farben. Ja , ja hier hätte sich  Pippi wohlgefühlt. Wer weiß vielleicht hat sich Friedensreich Hundertwasser ja das selbe gedacht und wollte es uns nicht sagen.
    Ich kenne mich mit Architektur zwar nicht gut aus, aber das Hundertwasserhaus hat einen Charme, der die Vielseitigkeit Wiens unterstreicht. Neben normalen Wohnungen gibt es hier auch ein paar Geschäftslokale, wo Touristen sich ein Andenken an Wien und das Hudertwasserhaus kaufen können.
    Ich verweile beim Spazieren immer gerne einbisschen vor dem Hundertwasserhaus und genieße die angenehme Atmosphäre.

  • 3.0 Sterne
    18.9.2010

    Es gibt eine Rede von Hundertwasser, die mit einer Erklärung beginnt, wie es zum Umbau der Reifenwerkstatt kam und in einem Plädoyer gegen seine Vermarktung endet.

    Man dürfe ihm seine Kunst nicht aus den Händen reissen, und billig verramschen. Dürfe nicht ohne zu fragen, alles mit seiner Kunst pflastern. Er wollte nicht der Profitgier anderer ausgeliefert sein und sah die hunderten Poster, Postkarten und Zigarettenetuis schon zu Lebzeiten als Leichenfledderei.

    Ein solcher Wutausbruch zur Eröffnung seines neuesten Projekts- eines Einkaufszentrums für Hundertwasser-Souvenir-Ramsch?! Hoppla, hat sich da etwa jemand das eigene Grab geschaufelt?

  • 5.0 Sterne
    10.9.2010
    Erster Beitrag

    Es war im letzten Herbst, als mich ein ausartender Nachtspaziergang in ein anderes Land entführte. Schon noch in Wien aber Wien hatte hier sein gewohntes Gesicht abgelegt. Spielte Verkleiden. Spielte Barcelona.

    Die Gegend um Park Güell und Casa Batllo geistert durch meine Erinnerungslandschaft, wenn ich durch das Hundertwasser Village im 3. Bezirk schlendere. Man hat sich auf das Schmuckstück eingestellt, das Hundertwasserhaus. Souvenirstände imitieren bereits Straßen zuvor die charakteristische Fliesenkunst.

    Gegenüber vom Hundertwasserhaus wuchs urplötzlich ein Einkaufszentrum aus dem welligen Boden, wo früher eine Reifenwerkstatt stand. Das eigentliche "Hundertwasser-Village". Das Herzstück, wenn man so will.
    In diesem Herzstück schlagen die Architektenherzen gleich mal höher. Bunte Fliesen und Spiegel in allen Unformen wohin man blickt. Treppen, die zum Wanken animieren, ohne dass Alkohol im Spiel sein muss. Hundertwasser, Klimt, Mozart. Bilder, Bücher, Souvenirs, Gewand, Geschirr.
    Auf der Plaza dann eine Bar, daneben ein Café. Allerliebst.

    Doch das Village geht weiter. Auf dem Weg zum Kunsthaus Wien - dem nächsten Hundertwasser-Tempel - findet man Spuren auf dem Gehwegpflaster, in den Hauswänden, sogar auf dem Würstelstand und selbst die ansässige Bäckerei hat ihr Ketten-Corporate-Design gelockert. Für die Kunst. Und für die Touristen. Alles fließt. Vor allem auch in die Kasse.

    Am schönsten ist dieses Barcelona Wiens natürlich des Nächtens. Wenn es still wird. Und der Touristenfluss bereits mindestens 100 Wassermeter weiter geströmt ist.

Seite 1 von 1

Über dieses Geschäft

Besonderheiten

The 'Hundertwasser Village' was designed by famous Austrian artist Friedensreich Hundertwasser in 1991. It is located opposite 'Hundertwasserhaus' and shows his ideas of interior design. The house had been used by a car tyre company before and was completely redesigned by Hundertwasser.Hundertwasser at the opening: 'With the Village for my friend Kalke I was acting as a doctor for architecture: Don't demolish and rebuild but use existing building fabric and improve it by changing or adding to the building and inserting components with new forms and colours.'Hundertwasser Village is one of the most visited sightseeing places in Vienna and open for visitors all year. Entrance is free.

Firmengeschichte

Hat 1991 eröffnet.

The 'Hundertwasser Village' was designed by famous Austrian artist Friedensreich Hundertwasser in 1991. It is located opposite 'Hundertwasserhaus' and shows his ideas of interior design.