Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten
  • Dresdner Str. 43
    1200 Wien
    Brigittenau
  • Transit Information Route berechnen
  • Telefonnummer 059 555
  • Webseite des Geschäfts ditech.at

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    27.11.2012

    Der Ditech hat so ziemlich alles was man in sachen Technik benötigt, die Mitarbeiter sind sehr hilfreich und kompetent leider wartet man sehr lange bis man drankommt.

    Das Geschäft ist  Modern gestaltet und es sind einpaar Waren ausgestellt, leider kann man die Geräte nicht vorher selbst begutachten oder testen.

    • Qype User mrimag…
    • Wien
    • 63 Freunde
    • 152 Beiträge
    4.0 Sterne
    8.7.2011

    DiTech hat als kleiner Laden mit langen Warteschlangen in der Wehlistraße angefangen. Heute hat DiTech zusätzlich zur Zentrale in der Dresdner Straße einige Filialen in Wien und ein paar in den Bundesländern.

    Die Verkäufer kennen sich gut mit Computern aus und können auch die eine oder andere kompliziertere Frage beantworten. Im Normalfall ist es nicht möglich, die gewünschte Ware vor dem Kauf zu prüfen, es sei denn, sie gehört zu den wenigen Ausstellungsstücken.

    Ich musste einmal wegen einer falschen Produktbeschreibung reklamieren. Die Reklamation ging gut, weil ich das Gerät sehr schonend ausgepackt hatte und danach wieder mit allen Sackerln, Schutzfolien, Stickern usw. wieder eingepackt hatte. Für den Fall, dass eine Reklamation notwendig wird, sollte man peinlichst genau darauf achten, dass man das Gerät möglichst wenig auspackt und ja kein Verpackungsmaterial wegwirft oder kaputt macht.

    • Qype User Wheeze…
    • Wien
    • 5 Freunde
    • 87 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.10.2008

    Auch mein PC ist von DiTech. Binenn kürzester Zeit wird einem der Wunschcomputer zusammengestellt.
    Kompetentes Personal und kompetitive Preise machen DiTech im Moment zu einer sehr interessanten Adresse für Computer&Co

  • 5.0 Sterne
    23.1.2009

    DiTech ist das, was der Birg nie geschafft hat: tolle Preise mit vernünftiger Beratung. Ich bin seit 25 Jahren in derselben Branche und darf behaupten, daß DiTech eines der sehr wenigen (wenn nicht sogar der beste) Vertreter dieser Art ist. Hoffentlich bleibt das auch so.

    Die Haupt-Filiale hier ist schlichtweg perfekt, liegt aber leider für nicht-Autofahrer nicht gerade kundenfreundlich abseits der U-Bahn-Routen.

    Sehr guter Katalog, der periodisch (alle 14 Tage ?) neu produziert wird. Diese Firma agiert hochprofessionell und ist besonders für die, die ohnehin genau wissen, was sie wollen, eine absolute Empfehlung wert !

  • 3.0 Sterne
    20.10.2009

    Tolle Sache, tolle Preise. Habe mir 2 verschiedene RAM-Speicher gekauft für 2 verschiedene Rechner. Wie es so kommen musste, hat einer davon nicht gepasst. Ich habe es zurückgegeben.

    Jetzt die Details:

    Der Kauf ging so reibungslos schnell, dass ich hellauf begeistert war. Erdgeschoss rein, bestellen, zahlen und abholen. Alles ca. 3,5 Minuten.

    Folgetag: Ich rein - dann heißt es, ich muss nach oben. Unten wird nur verkauft. Ich ok - geh rauf - 9:30 Uhr - Schlange an zwei offenen Schaltern. Toll. Vor mir 3 Leute, die Schlange am anderen Schalter auch nicht kürzer. Wir warten und warten und...............................................­.....warten.

    Es tat sich nichts. Die Kunden, die dran waren, wollten einfach nicht gehen. Es war ein etwas betagterer Herr und eine recht verzweifelte Dame, die den gesamten Verkehr aufhielten. In den 40 Minuten, die ich gewartet habe, gingen 3 bis 4 Mitarbeiter der Abteilung rein und raus und beobachteten lächelnd das Geschehen.

    Fand ich etwas daneben. Ich brauchte für meinen Umtausch keine 3 Minuten. Da läuft für mich rein technisch (Unternehmenskultur) etwas schief. Wenn ich doch sehe, dass ich mit einem weiteren Schalter sowohl psychisch als auch operativ vieles beim Kunden bewirken kann, gehe ich doch nicht vorbei, oder? Ich hasse sowas.

    Qualität der Ware 100% in Ordnung. Preislich sicherlich auch. Aber der Service hindert mich an einem weiteren Besuch. Da geht's ums Prinzip.

    • Qype User jacob…
    • Wien
    • 1 Freund
    • 22 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.5.2009

    DiTech zeigt, daß es anders auch geht. kompetente, freundliche beratung auch für laien, moderate preise für hochwertiges, unkomplizierte reklamationsabwicklung.
    sehr empfehlenswert!

    • Qype User MammaS…
    • Wien
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.8.2009

    DiTech zeichnet sich wirklich durch freundliche, kompetente Beratung aus - man kann auch Laien dort wirklich hinlassen, man wird rundum gut beraten auch bei Sonderwünschen!
    Der Preis ist gut - es gibt eine große auswahl an Produkten bis hin zur Eigenmarke DiMotion, die auch wirklich zu empfehlen ist.
    Ich schätze vor allem den gut ausgereiften online Shop, da klickt man sich leicht durch und kann auch gleich ersehen was wo noch in welcher Stückzahl vorhanden ist.

  • 5.0 Sterne
    28.10.2010

    Ditech ist sehr günstig und beschäftigt Top-Berater.
    Viele Produkte, teilweise auch schwer zu bekommende. Die Zentrale in der Dresdner Straße ist zudem wunderschön und sehr modern.

    Einziger Negativpunkt bei Ditech sind die sehr langen Wartezeiten. Da auf jedem Schalter Beratungen stattfinden, ist man als Experte und Expresskäufer leider zum Warten verdammt. Die schon lange gewünschte Expresskassa ist leider noch immer nicht gekommen. Auch bei der Warenausgabe nachher kann es, aufgrund des hohen Kundenaufkommens zu langen Wartezeiten kommen.

    Ansonsten sind auch die Mitarbeiter lobend zu erwähnen. Hatte bereits zweimal den Fall dass ein Artikel vergriffen war, obwohl laut lagerstand noch einer vorhanden sein sollte, bei beiden Fällen wurde sehr professionell gehandelt und mir entsprechende Angebote gemacht. Beim einen Mal tauchte der Artikel dann sogar noch auf.

  • 5.0 Sterne
    24.3.2011 Aktualisierter Beitrag

    Damian und Mag. Aleksandra Izdebska, Unternehmer des Jahres 2009, von 2 auf 280 Mitarbeiter, Traum oder Wirklichkeit? Lassen wir doch Frau Mag. Izdebska selbst zu Wort kommen:

    Vielen Dank, dass Sie mir die Ehre erweisen, und dieses Interview geben, was ich aber gleichzeitig zum Anlass nehmen möchte und Ihnen zur Ernennung zum Österreicher und Entrepreneur des Jahres 2009  zu gratulieren.

    1) Das ist schon länger her, aber nichtsdestotrotz schafft es DiTech trotz der sogenannten Wirtschaftskrise das Unternehmen stetig weiter auszubauen. Was ist das Geheimnis des Erfolgsteams "Damian und Aleksandra"?

    Im Vordergrund steht sicher das Konzept von DiTech. Wir wären mit unserem Unternehmen nicht so erfolgreich, hätten wir uns nicht eine Nische am Computermarkt in Österreich gesucht. Denn unser Konzept  basiert  nicht auf Selbstbedienung, sondern bei uns werden Computer nach den Bedürfnissen der Kunden verkauft. Erst durch ein ausführliches Gespräch mit einem unserer Kundenberater, indem das Userverhalten eruiert wird, bekommt der Kunde den für ihn passenden Computer. Der zweite Erfolgsfaktor ist aus unserer Sicht die strenge Fokussierung auf Computer und Computerzubehör. Obwohl hier die Grenzen schwammig sind, versuchen wir immer wieder aufs Neue, unserer Unternehmensphilosophie treu zu bleiben:  Computer und nicht irgendwas. Dafür ist es notwendig, jeden Tag Entscheidungen zu treffen, die vielleicht auf den ersten Blick einen Nachteil für uns bedeuten könnten, aber langfristig in die Marke einzahlen. Daher werden sie bei uns auch keine Smartphones, Navigationsgeräte oder Ähnliches finden. Der dritte Erfolgsfaktor ist darüber hinaus unser Hybrid-Konzept oder auch Multi-Channel-Vertrieb genannt. Damit ist gemeint, dass wir sehr erfolgreich sowohl Online als auch Offline - im Fachmarkt/Shop - präsent sind. Mit einem Online-Anteil von fast 40% sind wir unter den österreichischen Retailern eine Ausnahme. Denn heute wollen Kunden beides nutzen- mit gleicher Qualität und Beratung und das wichtigste, zum gleichen Preis. Hier ist Mut zur Transparenz gefragt und Kunden wollen konkrete Angaben und Verfügbarkeiten. Warum wir die Wirtschaftskrise aber auch so gut überstanden haben, ist sicher auch die Aufteilung unseres Umsatzes auf fast 50/50 Privatkunden und Businesskunden.
    Businesskunden haben in der Wirtschaftskrise Budgets eingefroren. Privatkunden haben aber weiter Computer gekauft und gebraucht. Obwohl wir "nur" um 15% im Krisenjahr 2009 gewachsen sind, haben wir 2010 wieder unsere "gewohnten" 30% Wachstum. Was meinen Mann und mich betrifft, haben wir die Verantwortungsbereiche innerhalb der Firma klar aufgeteilt. Mein Mann ist für Finanzen und technische Themen verantwortlich und ich für Personal und Marketing. Diese Trennung ist wichtig und wir respektieren die Entscheidungen des jeweils anderen auch in diesen Bereichen. Strategische Entscheidungen fällen wir gemeinsam.

    2) Sie und Ihr Mann kamen im Alter von 16 Jahren nach Österreich, gelten also als Einwanderer. Was würden Sie jugendlichen  Ausländern in Österreich mit auf dem Weg geben?

    Erst einmal ist es wichtig, die deutsche Sprache zu erlernen. Das ist die Basis für eine Integration. Ich bin aber nicht der Meinung, das Migranten bereits Deutsch können müssen, wenn sie nach Österreich kommen. Mein Mann und ich konnten auch kein Wort Deutsch. Jeder verdient eine Chance, genauso wie wir eine Chance bekommen haben und diese sollte ergriffen werden. Einen weiteren Rat gebe ich allen Migraten: findet eure Fähigkeiten, eure Talente heraus und glaubt daran. Für meinen Mann und mich war es klar, wir willen selbständig arbeiten und waren bereit, dafür auch viel zu tun. Es ist im Leben wichtig, an sich zu glauben. Ich glaube dieses Selbstbewusstsein fehlt vielen Migranten, weil teilweise als Menschen bewertet werden, die nicht zur österreichischen Wirtschaft beitragen können. Es wird leider noch immer das Potential von Migranten unterschätzt. Die Bereicherung, die Menschen aus einer anderen Kultur mitbringen. Obwohl ich nie mit rassistischen Äußerungen konfrontiert war, kenne ich genügend Leute, denen so etwas passiert ist. Ich bin froh, dass wir 30% Mitarbeiter beschäftigen, die einen Migrationshintergrund mitbringen, denn sie bringen eine Vielfalt in Unternehmen und haben Sprachkompetenzen, die in Kundengesprächen wichtig sind. In der Personalauswahl spielt es für mich daher keine Rolle, ob der potentielle Mitarbeiter nun Österreicher ist oder aus einem anderen Kulturkries kommt. Wichtig für mich als Unternehmerin sind die Qualifikationen und das Engagement, das er/sie mitbringt.

    Fortsetzung folgt

    5.0 Sterne
    24.3.2011 Vorheriger Beitrag
    Fortsetzung

    3) Es gibt viele erfolgreiche Leute, aber alle haben mindestens 10 Jahre dazu gebraucht.…
    Weiterlesen
    • Qype User emilil…
    • Wien
    • 40 Freunde
    • 143 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.6.2008

    Die Zentrale dieses relativ jungen Untenehmens (Gründungsjahr 1999) ist in Wien und von dort nahm alles seinen Anfang. Mittlerweile gibt es bereits fünf Fachmärkte in Wien/SCS, Innsbruck, Linz, Graz und Salzburg. Sowie nicht zu vergessen, der Online Handel der eine Besonderheit aufweist. Auf der Webseite ist der Lagerstand aller 3000 Produkte abrufbar. Innerhalb Wiens wird die bestellte Ware zwischen 3 - 5 Stunden zu Hause zugestellt, in Österreich garantiert man eine Zustellung innerhalb von 24 Stunden.
    Die Warenpalette erscheint für mich als mehr-oder-weniger Laie durchaus interessant, neben modular zusammgestellten PCs, die nach Kundenwünschen gefertigt werden, bietet das Unternehmen auch PC-Systeme, Notebooks, Server, PC-Komponenten, Monitore, Drucker, Scanner, Tastaturen, Mäuse, PC-Zubehör und Software an.

    Die Firma notiere ich mir einmal, mein Lüfter brummt schon wieder so laut, der wird es nicht mehr lange machen.

  • 3.0 Sterne
    25.3.2012

    Ich kenne das Geschäft schon sehr lange, seit ihrem Beginn in der Wehlistraße. Früher noch ein klassisches Wiener Computergeschäft, dh optisch flop, aber von den Preisen und der Beratung top (machte früher auch noch der Inhaber) entwickelt sich DiTech in vielerlei Hinsicht zu einem neuen Mediamarkt. Die Preise ziehen an, mit der Expansion schrumpft die Expertise der Verkäufer (es ist halt schwer, gutes Personal zu finden, deswegen nimmt man alles was Computer fehlerfrei tippen kann), dafür ist das Lokal stylish und mit vielen Sofas ausgestattet. Wers mag, sicherlich noch empfehlenswert, die Auswahl ist groß und vieles ist lagernd, aber als ersten Anlaufpunkt wie früher würde ich DiTech nicht mehr nehmen.

  • 5.0 Sterne
    9.3.2011

    Wirklich sehr kompetente Berater und gute Lagerhaltung. War alnge Zeit immer, wenn ich was brauchte in der Dresdner Straße (Zentrale), jetzt besuche ich aber auch die anderen Filialen und kam immer wieder zufrieden zurück.

    Nur weiter so

  • 5.0 Sterne
    28.7.2011

    Mittlerweile fast schon kultig. Genial die verfügbarkeit online checken zu können.

  • 4.0 Sterne
    22.10.2012

    ich bin begeistert mit welcher Geduld und fachlicher Kompetenz die Beratung erfolgte.
    freue mich jetzt schon auf das flotte arbeiten mit meinem neu asemblierten Rechner

    • Qype User Andrea…
    • Stockerau, Niederösterreich
    • 1 Freund
    • 26 Beiträge
    1.0 Sterne
    30.4.2011

    Ich weiß zwar nicht, wie viel DiTech dne Artikelschreibern bezahlt hat, dass sie solche Lobeshymnen über DiTech ausschütten, aber meiner Meinung nach wird der Shop eindeutig überbewertet.

    Arbeiten wir nun die wichtigsten Punkte ab:

    1. Bedienung/Fachkenntnis

    Hier liegt das größte Manko. Die Personen, welche dort arbeiten, sind oftmals nicht fähig dir ein tiefergehenden Fragen Rede und Antwort zustehen. Weiters versuchen sie dir überteuerte Teile anzudrehen und reden sich dann in irgendeinen Wahn. Sobald sie aber merken, dass du selbst Ahnung hast, gehen sie in ein normales Verkaufsgespräch über - ich würde mal behaupten: das ist Abzocke.

    Weiters lässt die Freundlichkeit zu wünschen übrig.

    2. Preis

    Der Preis liegt in allen Belangen im oberen Mittelfeld - das ist aber nun nicht positiv gemeint. Wenn man Suchmaschinen, wie zum Beispiel geizhals.at, schottenland.at o.ä., bemüht, wird man feststellen, dass DiTech teilweise um bis zu 30-40% über dem günstigsten Preis liegt.

    Wenn nun Leute mit dem Argument "ich kann dort aber immer hingehen, wenn was nicht funktioniert" bla bla bla kommen, dann kann ich nur eines sagen: Ich kann genausogut von zu Hause beim Shop meines Vertrauens anrufen und bekomme dann qualitativ hochwertigere Aussagen, als von den nicht ausgebildeten Leuten von DiTech.

    3. Garantie/Gewährleistungsabwicklung

    Dieses Schwert ist nun zweischneidig.

    Einerseits wurde meine Grafikkarte anstandslos eingeschickt und mir dann das Geld ausbezahlt, da die Karte nicht mehr hergestellt wurde.

    Andererseits dachte wohl der Mitarbeiter er könnte mich an der nase herumführen. Denn ich hatte einen RAM-Riegel für einen Kollegen hingebracht, welcher eindeutig defekt war (dieser Defekt kam aber erst nach einiger Zeit des Gebrauchs zustande). Nun steckt der Mitarbeiter den Riegel ins Mainboard, lässt ein Programm drüberlaufen und meint, der Riegel sei in Ordnung. Ich hab aber darauf bestanden, dass dem nicht so sei und dass er nicht glauben braucht, mich hier für blöd verkaufen zu können. Nun denn .. Ich konnte ihn überreden, dass er den Riegel für eine Stunde laufen lassen solle und voilá: nach 20 Minuten kam der defekt zustande und das Gerät funktionierte nicht mehr.

    Alles in allem ein Fazit:

    + Garantieabwicklung (auch wenn man den Mitarbeiter ÜBERREDEN musste!)

    - Preis
    - Fachkenntnis
    - Freundlichkeit
    - Wartezeit (über 1 Stunde auf eine Grafikkarte - ich mein, was soll das?)

    • Qype User Kathi1…
    • Wien
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    1.0 Sterne
    8.8.2011

    Auch ich kann leider nichts Gutes über Di-Tech berichten.

    Manchmal kommt es mir vor, als ob ich als fortgeschrittener Laie mehr HW-Kenntnisse hätte als die Techniker selbst.
    Meine sehr lange Geschichte einigermaßen kurz erzählt:

    Am 18.07.11 neuen PC (Quiet One mit WIN7, 3 Jahre Garantie zugekauft) bei Di-Tech gekauft, am 26.07. laufend Blue Screens.

    Sofort bei Di-Tech angerufen damit der PC wieder zur Analyse zurückgeholt wird.

    Am Fr, den 29.07. (erst!) kam der Botendienst den PC abholen.

    Die ganze folgende Woche nicht ein Sterbenswörtchen von den Di-Tech-Technikern gehört bis es mir

    am Fr, den 05.08. zu bunt wurde und ich den ganzen Tag mit 059555-0, 059555-700 (die Technik), 059555-0, 059555-700, usw. anzurufen versuchte.

    Endlich wen von den Technikern erreicht kam die Mitteilung dass die Festplatte beschädigt ist (was sie mir aber nicht gleich nach Bekanntsein des Problems mitgeteilt hatten!!!)

    Kurz und gut, ich bat darum dass eine neue Festplatte eingebaut (no na, nach einem Zeitraum von 10 Tagen Nutzung is ja eh noch nicht viel drauf) und der PC wieder zu mir nachhaus transportiert wird. Erst langes Schweigen am anderen Ende der Leitung, dann endlich die Zustimmung dass der Botendienst den PC zu mir bringt.

    Am Dienstag, den 09.08. würde ich den PC wieder zurückbekommen.
    Wohlgemerkt: Ich bin seit dem 29.07. wieder mit meinem 16-Jahre alten! Fujitsu Siemens, mit WIN98 für das es keinerlei Updates oder sonstwede Unterstützung gibt, im I-Net unterwegs! Da kann man nur sagen: Alt, aber gut. Dennoch rechne ich jede Minute damit, dass er mir die Freundschaft aufkündigt und sich nicht mehr starten lässt.
    Zurück zu Freitag, den 05.08. und meinem Telefonat mit Techniker von Di-Tech:

    Ich bat, ob ich den PC nicht schon am Montag, 08.08. zurückhaben könnte. OK, die Fa. Di-Tech würde mir Bescheid geben, Montag müsste machbar sein, aber der Botendienst kann nur bis 17 Uhr ausliefern. Ich arbeite aber bis 16:30 und hab eine Fahrzeit von Büro bis nachhause von 45 Min., daher muss ich wissen wann der Botendienst kommt, damit ich früher vom Büro nachhaus fahre.
    Montag, 08.08:

    Bis 11:50 nichts von der Fa. Di-Tech gehört, aber ich muss ja im Büro bekanntgeben dass ich früher weggehen muss. also hab ich mich wieder ans Telefon gehängt, aber diesmal gleich den Botendienst kontaktiert ob die Firma ihm meinen PC zur Auslieferung mitgegeben hätte.

    (- Ich hab net ständig Zeit dass ich 100x bei der Firma Di-Tech anrufe um stundenlang in der Warteschleife zu hängen. -)

    Antwort vom Botendienst: nein, aber er wird in der Firma nachfragen und mich dann zurückrufen.

    Nach 10 min. kam wirklich Anruf vom Botendienst, es wäre ein PC, der so aussieht wie der den er von mir am 29.07. abgeholt hätte, für die Auslieferung hergerichtet. Der Botendienstmensch wusste sogar noch meine Adresse, ohne dass ich ihm irgendwelche Daten durchgeben musste. Er bringt den PC heute (08.08.11) um 16:00.
    Dieser Botendienst hat mich wieder um einiges mit der Firma Di-Tech versöhnt, denn der reisst sich buchstäblich, wie man bei uns in Wien sagt die Haxen für die Kunden aus was man von den Di-Tech  Mitarbeitern in Sachen Benachrichtigung der Kunden überhaupt nicht behaupten kann.
    Ich musste meine anfängliche Meinung flott, zuverlässig, kompetent gründlich revidieren.

    Dass eine Festplatte bei Auslieferung eines PC's kaputt ist, dafür kann die Auslieferfirma nichts, aber dass man als Kunde tagelang nichts von dieser Tatsache erfährt, bzw. dass nicht beim Kunden nicht nachgefragt wird ob eine neue Festplatte eingebaut werden soll das finde ich absolut nicht ok.
    Zum Glück bin ich NUR ein Privatnutzer. Ich mag mir gar nicht vorstellen wie es in so einem Fall jemandem geht, der auf den PC beruflich angewiesen ist.

    • Qype User KBader…
    • Berlin, Deutschland
    • 0 Freunde
    • 17 Beiträge
    1.0 Sterne
    22.6.2012

    .. seltsame Gebarung bei (betont herablassender) Rücknahme eines durch mangelnde Fachkenntnis oder Schlamperei ausgefolgten, unpassenden Zubehörs .
    Nicht das ganze Geld in bar zurück, nur ein Drittel in bar  der große Rest nur als Gutschein  und sowieso keine Entschuldigung. Als wenn man bei dieser pimpfigen Geschäftspolitik  und schnoddrigen Kommentars des Mitarbeiters (.." ich mach nur meine Arbeit ") nochmals wiederkommen würde.

    • Qype User jenny-…
    • Wien
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    3.0 Sterne
    21.9.2009

    Praktisch online zu bestellen und dann einfach abzuholen. Zustelldienst funzt ebenso problemlos. Freundliche Bedienung inlusive.

    • Qype User Szilar…
    • Eisenstadt, Burgenland
    • 1 Freund
    • 47 Beiträge
    3.0 Sterne
    28.10.2011

    Ditech war mal Mittlerweile nur mehr ein überteuerter schicki micki laden. Auswahl an produkten ist ebenfalls sehr limitiert. Btw, wenn mal schnell was benötigt immerhin noch eine brauchbare anlaufstelle.

  • 5.0 Sterne
    9.1.2009
    Erster Beitrag

    ein sehr seriöser pc händler. professionelle abwicklung, gute auswahl und sehr günstige preise (und das schon seit einigen jahren). war bisher immer zufrieden.

Seite 1 von 1