Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    30.6.2013
    1 Check-In hier

    Die Area 47 ... DER Abenteuer Urlaub in Österreich :)

    Ich war Jetzt 4 tage in der Area 47 und muss sagen ich bin voll auf begeistert!
    Von Ankunft bis Abfahrt hat alles reibungslos funktioniert, ich habe alles im Vorfeld per email geklärt damit unsere Zimmer und die Aktivitäten gebucht sind (Was ich auf jedenfall empfehlen würde, da die aktivitäten sonst unter umständen ausgebucht sein könnten).
    Angefangen von der email Korrespondenz waren die Leute alle sehr freundlich, nett und zuvorkommend.
    Es sind auf dem Gelände Unterkünfte in folgenden ausführungen vorhanden:
    Holz Tipis ... für bis zu 7 Personen mit eigenem Schlafsack!
    Lodges ... für bis zu 5 Personen mit einem Beistellbett
    und die Doublerooms, sehr gemütliche einfache Doppelbett Zimmer mit Bad und WC

    Leider mussten wir uns 2 Doppelbett Zimmer nehmen da die Lodges schon alle ausgebucht waren, aber das tut dem Urlaub hier keinen Abbruch.
    An Aktivitäten haben wir das Einsteiger Canyoning, Caving und den Hochseilgarten gemacht.
    Vom Caving hatte ich mir mehr erhofft, es ist zwar eine tolle Erfahrung und auch interessant, aber für mich persönlich fast ein wenig langweilig. Dafür war ich vom Canyoning und dem Hochseilgarten umso begeisterter. Der Hochseilgarten ist auf einer Höhe von 27m unter einer Autobahnbrücke montiert und durchaus eine Herrausforderung für die Höhenangst :) Man ist durgehend gesichert an einem schienen System und muss sich somit zum einen nie umhängen und zum anderen, sollte man wirklich nicht mehr können oder mit der höhe absolut nicht zurecht kommen, kann man sich einfach in den Gurt setzen und sich zurück schieben.
    Das Canyoning ist eine wahre Freude, angefangen davon das man in den Fluss 25m abgeseilt wird, geht es danach den Flusslauf entlang, abseilender weise neben Wasserfällen runter und man springt aus 2,5m und 4m höhen.
    Leider war uns das Wetter nicht so hold das wir Sonnenschein und 30 Grad hatten, daher war das Wasser durchaus ordentlich frisch, aber auch das fällt bei der ganzen Bewegung, dem Spass und dem Adrenalin kaum auf.
    Wenn man Outdoor Aktivitäten bucht kann man die Water Area mitbenutzen an den jeweiligen tagen, leider sind wir aufgrund des Wetters nicht in den genuss des Badesees, den Rutschen und des Blob's gekommen aber dafür haben wir uns an der 25m hohen Kletterwand vergnügt, die jede menge Ruten für Klettereinsteiger und Profis bereitstellt.
    Die Verpflegung im Lakeside Restaurant ist hervorragend aber durchaus, wie alles in der Area nicht unbedingt das billigste.
    Preislich ist die Area 47 eher in den oberen bereichen angesiedelt, aber dafür bekommt man für sein Geld auch einiges geboten!

    Ich werde auf jedenfall das eine oder andere mal wieder hinfahren, vielleicht sogar noch dieses Jahr! Ich kann die Area 47 nur jedem empfehlen der ein wenig Abenteuer sucht und den 0815 Urlauben entgehen möchte.

  • 3.0 Sterne
    18.7.2014
    1 Check-In hier

    Waren hier mit meiner Familie, also 2 Erwachsene und 3 Kinder (5, 5, 10 Jahre) und haben eine Nacht in einem Tipi geschlafen; das heißt wir sind dort eine Nacht wach gelegen, denn die Geräuschkulisse vom reißenden Ötz, vorbeibrausenden Zügen und die ganze Nacht durchfeiernden Jugendlichen ließ nur wenig Schlaf zu. Die Tipis sind sehr spartanisch eingerichtet, man hat ein Dach über dem Kopf und ein Bett, Schlafsack selber mitbringen. WC und Dusche gleich in der Nähe. Tipp: Ohrstöpsel mitbringen!

    Der Wasserpark ist genial, von klein bis groß was dabei. Einige Aktivitäten sind im Ticket enthalten, einiges kostet extra, ist genau so wie auf der Webseite angeführt, da gibt es preislich keine Überraschung. Zum Teil richtig teuer. Gut: wenn man dort übernachtet gibt es das Wasserparkticket deutlich billiger.

    Fazit: schlafen mau; schwimmen, rutschen, blobben, wakenoarden, ... Topp!

  • 1.0 Sterne
    26.7.2013 Aktualisierter Beitrag
    2 Check-Ins hier

    Ich war ziemlich enttäuscht von der weltweit größten Schaumparty. Es war alles ziemlich gut organisiert, es gab z.B. Shuttlebusse um 1 Euro pro Fahrt vom und wieder zum Bahnhof. 6 Schaumkanonen wurden hergerichtet, 2 große von der Bühne, 2 kleinere von der Seite und 2 auf der Decke. Erst um halb Zwölf wurde dann begonnen die Kanonen einzuschalten. Leider immer nur 2 gleichzeitig und nach ca. 30 Sekunden wars dann schon wieder aus. Dann kam einige Minuten später der Schaum aus anderen Kanonen. Leider wurde durch die großen Pausen nur sehr wenig Schaum erzeugt. Um Drei Uhr gabs dann gar keinen neuen Schaum mehr.

    Sehr merkwürdig ist, dass das bereits die 3. oder 4. Schaumparty war, daher müsste der Betreiber schon viel Knowhow haben. Bei der Project X Party 2012 hat eigentlich alles perfekt funktioniert, es gab dort sehr viel Schaum.

    5.0 Sterne
    9.9.2012 Vorheriger Beitrag
    Wer im Sommer ein Extremabenteuer sucht ist hier bestens aufgehoben.

    Aufgeteilt wird die Area 47 in…
    Weiterlesen
  • 2.0 Sterne
    1.7.2013

    Ich war am Wochenende in der Area 47 und war gleich mal echt enttäuscht. Hatte den Park schon oft im Fernsehen gesehen und mir wirklich etwas spektakuläreres vorgestellt.
    Im Prinzip ist es mal nichts anderes als ein  Freibad mit ein paar Extras. Und für diese Extras wird mal gleich mal zur Kasse gebeten.
    Klettern, Hochseilgarten, Rafting und Canyoning wird in Tirol an jeder Ecke angeboten und das preiswerter und mindestens gleich gut.

    Ich hab beobachtet, dass die meisten Besucher aus dem mittleren bis nördlichen Deutschland kommen und mittleren Alters sind. Diese hatten viel Spass, brüllten herum wie kleine Kinder und hüpften durch die gegend als sich eine Mitstreiterin gesichert mit einem Seil von der Brücke stürzte. Diese Leute werden dann auch wahrscheinlich die Zielgruppe des Parks sein. Und für einen Großstädter, der noch nie einen Berg bzw Wildbach gesehen hat muss das hier dann wohl Abenteuer schlechthin sein.

    Als ich für meinen Burger so circa 10 Minuten angestanden habe, haben neben mir 2 Amerikaner auch drüber geschwärmt, dass der Park pures Adrenalin ist. Die zwei machten mir den Eindruck als seien sie zwei Bürohengste, die man in einen Neoprenanzug gesteckt hat. Naja. Nachdem ich meinen Burger bekam konnte ich ihn lauwarm geniessen. Sehr unappetitlich.

    Die Küche ist freizeitparküblich gleichzusetzen mit einer schlechten Kantine. Absolut nicht zu empfehlen.

    Die Unterkünfte sind sehr spartanisch und relativ teuer. Und wenn man nur zu zweit ist kann man gar kein Tipi belegen, da man hier mindestens zu viert sein muss. Oder man bezahlt das Doppelte.

    Generell die Preise finde ich teilweise übertrieben und dass man für alles einzeln zahlen muss ist schade. Hier wäre ein Pauschalangebot exklusive Canyoning, Rafting wünschenswert. Sodass man die weniger aufwendigen Sachen wie Klettergarten, Flying Fox, Blobbing etc. alle ausprobieren kann.

    Die Veranstaltungshalle ist sehr grosszügig gestaltet. Jedoch ist das Ganze im Ötztal und somit alles andere als gut zu erreichen. Ohne Auto quasi ein Ding der Unmöglichkeit.

    Die ganze Area 47 scheint mir so als wollte man viel und hat wenig geschafft.

    • Qype User HeggyZ…
    • Mannheim, Deutschland
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.7.2012

    Sau spassig, die Raftingtour war überragend. Und der Wasserpark lässt auch keine Wunsche offen. Super location!

  • 5.0 Sterne
    12.9.2012

    Einfach Super. Der Wasserpark ist einfach toll. Sehr vielfältig und für jedes Alter was dabei. Die Rutschen sind einfach Klasse. Und immer ein Rettungsschwimmer in der Nähe. Das gibt einen ein gutes Gefühl! Im Rahmen der Otztal-Card sogar einen Tag quasi kostenlos. Soweit ich das gesehen habe, sind die Preise sonst aber auch okay. Auf jeden Fall gerne wieder.

Seite 1 von 1